Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Baby-Uggs von Blue Mountains Originals Australia

Da wir inzwischen das Geschlecht vom Pünktchen wissen, haben mein Freund und ich in unseren Urlaubstagen schon das eine oder andere Kleidungsstück für unser Baby erworben – August Pfüller in Frankfurt stand genauso auf unserem Programm wie Baby Walz und Wertheim Village. Vielleicht mache ich in den nächsten Tagen mal ein kleines Babyshopping-Haul für Euch – hättet Ihr daran Interesse? Besonders vorstellen möchte ich Euch heute aber schon einmal zauberhafte Baby-Uggs, die das Pünktchen nächstes Jahr im Winter tragen kann.

Schon gewusst? Die australische Schuhmarke Blue Mountains Originals Australia gilt als Erfinder der trendigen Ugg-Boots und stellt unter dem Motto „Handmade since 1933“ schon seit über 80 Jahren handgemachte Lammfell-Produkte her. Zu meinem Stil passen die Treter zwar nicht so richtig, aber für’s Pünktchen finde ich sie perfekt. Denn abgesehen davon, dass sie zuckersüß aussehen und sich vielfältig kombinieren lassen, sind sie auch noch sehr praktisch: Das Fell aus 100 Prozent Merino-Schaffell schützt nicht nur vor Kälte sondern verhindert auch heiße Füsse. Weitere Erkennungsmerkmale der Uggs sind die stabilisierende Fersenkappe und die von Hand eingearbeiteten Doppelnähte. Seit kurzem sind sie auch hierzulande erhältlich.

uggs-2

Sowohl bei der Auswahl der Materialien als auch bei der Fertigung der Ugg-Boots legt das Traditionsunternehmen Wert auf Qualität, Nachhaltigkeit und regionale Produktion…

uggs-1

Die Blue Mountains Originals Australia werden ausschließlich in Australien handgefertigt

uggs-4

Bei der ressourcenschonenden Verarbeitung kommt kein Tier zu Schaden

uggs-5

Dafür wurde BMO Australia mit dem Gütesiegel „Australian Made“ zertifiziert


4 Kommentare
  • Janina sagt:

    Ich habe sie ja schon bei Instagram bewundert. Wundersüß sind die!

    Bisher habe ich mich wirklich ordentlich zurückgehalten, mit dem Shopping für die junge Dame. Bei Anni habe ich es damals schwer übertrieben. Ich bin so gespannt auf deinen Raubzug.

  • Dani sagt:

    Liebe Janina,

    ja ich glaube man muss sich echt zurückhalten, sonst hat man nachher alles doppelt und dreifach bzw. das Baby wächst so schnell, dass die hübschen Teile gar nicht zum Einsatz kommen. Aber es ist nicht leicht – es gibt so hübsche Babybekleidung. :-) Kannst Du denn bei Mini-M noch etwas von Anni verwenden?

    Liebe Grüße
    Dani

  • Stil-Box sagt:

    Liebe Dani,

    es gibt wirklich so wunderschöne Baby-Sachen… Es ist so schade (in jeglicher Hinsicht), dass die Kleinen soooo schnell wachsen! Du wirst es sehen. Man kann gar nicht so schnell gucken und schon ist das erste Jahr um und man hat schon eine richtige kleine Persönlichkeit vor sich sitzen. Die Schuhe sind auch TOTAL niedlich. Es gibt auch süße Mini-Chucks. Allerdings setzen wir immer, auch wenn diese Schuhe niedlich sind, auf Schuhwerk, das dem Fuß des Kindes gut tut, ein ideales Fußbett und ohne Chemie behandeltes Material hat etc.. Man kann da den kleinen Füßen schon viel antun, wenn man sie in unbequeme Gummischuhe steckt.

    Ich empfehle Dir natürlich auch Verbaudet und natürlich Petit Bateau (letzteres ist schadstofffrei), allerdings haben wir auch Alltagskleidung, die nicht aus dem Hochpreissegment kommt (wie beim Pfüller), da sich erfahrungsgemäß die Kleinen mindestens 2 mal am Tag komplett einsauen… aber man kann ihnen einfach nicht böse sein! Bei uns geht es übrigens bald auch in die nächste Runde.

    Alles Liebe
    Anna

    http://stil-box.net/

  • Alica sagt:

    Eigentlich stehe ich ja nicht so auf Uggs, aber diese sind ja ganz herzig!

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.