Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Auf Reisen: Zu Besuch im Schlosshotel Schkopau

Könnt Ihr Euch an die Diskussion über das Reisen mit Baby erinnern? Wir haben den Versuch gewagt und verbringen die nächsten Tage an der Ostsee. Die Autofahrt ist bei uns kein Problem, denn sobald wir den Motor starten, fallen die Augen unseres Mädchens zu. Da die Reise einmal quer durchs Land jedoch nichtsdestotrotz sehr weit ist, haben wir gestern einen Zwischenstopp in der Mitte Deutschlands eingelegt. Unsere Wahl fiel auf das Schlosshotel Schkopau bei Halle. Ein paar Impressionen dieses hübschen Ortes möchte ich Euch zeigen.

schkopau-14

Die Burg Schkopau, ehemaliger Stammsitz derer zu Trotha, fand bereits im 10. Jahrhundert ihre erste urkundliche Erwähnung – aus dieser Zeit stammen die heute noch original erhaltene Wehrmauer und der 24 Meter hohe Bergfried von dem Ihr eine tolle Sicht auf die Region habt

schkopau-3

Die Nachkommen von Bischoff Thilo von Trotha bewohnten das Schloss über mehrere Generationen, bis zu seiner Enteignung im Jahr 1945 – danach diente es unter anderem als Lazarett, Flüchtlingsunterkunft, Wohnhaus, Gemeindeverwaltung, sogar als Kohlelager und verfiel schließlich zur Ruine

schkopau-8

schkopau-7

1996 wurde Schloss Schkopau schließlich aus seinem Dornröschenschlaf erweckt und bietet nach einer fünfjährigen Sanierungs- und Restaurierungsphase 54 Zimmer und Suiten an

schkopau-1

schkopau-2

schkopau-5

Ein toller Service: Unser Drei-Gänge-Menü (u.a. mit sehr leckerem Lachs) wurde uns am Abend auf dem Zimmer serviert, so hatten wir immer einen Blick auf unser schlafendes Kind

schkopau-10

schkopau-11

schkopau-12

Das ****-Schlosshotel Schkopau befindet sich inmitten eines 80.000 qm großen Parks mit Zugang zur Saale – wunderbar für einen Spaziergang mit unserem Geländewagen

schkopau-18

Wie im Märchen: Im Springbrunnen vor dem Schloss wohnen einige fette Kröten

schkopau-15

Passen gut zusammen: Meine orangefarbene Longchamp und meine iPhonehülle von StilGut

schkopau-17

Zu meinem gravierten Herzanhänger von Luxusweiberl hat sich nun noch ein Medaillon mit einem Foto von Amalia gesellt

schkopau-13

blouse: Ralph Lauren/cardigan: Tommy Hilfiger/skirt: Esprit/flats: Pretty Ballerina/bag: Longchamp

Die Übernachtung wurde uns vom Unternehmen Geschenkidee.de – eine Website für besondere Geschenke – ermöglicht

Merken

Merken


9 Kommentare
  • MissAnn sagt:

    Es sieht wirklich fantastisch aus! :-)

  • Theresa sagt:

    Ein schoener Ort…sehr romantisch. Was mich allerdings zunehmend auffaellt ist leider, dass das alles so konsumorientiert ist. Nicht das Hotel= wobei ich das auch etwas drueber empfind, aber das was sonst praesentiert wird. Ist das so ladyhaft staendig einen neen konsumgegenstand zu praesentieren? schade…

  • Amalia sagt:

    Liebe Dani,

    das bunte Glasfenster, Ritterherrlichkeit des 19. Jahrhunderts, herrlich, was Sehnsüchte doch alles hervorbringen können! Schön, dass das Reisen en famille für Euch unproblematisch ist, wir haben auch gute Erfahrungen damit gemacht. Und schließlich: Ich habe einen ähnlichen Rock, der sehr gut sitzt, aber den ich immer ganz anders und nur mäßig erfolgreich kombiniert habe – und ihn deswegen schon zu Oxfam geben wollte. Dank Deiner Anregung bekommt er jetzt eine ganz neue Chance!

    Liebe Grüße
    Amalia

  • Laura sagt:

    Liebe Dani,

    wieder ein wundervoller Beitrag von dir! Dieses Schlosshotel sollte man sich unbedingt merken, es sieht genau richtig für eine kleine Wochenendauszeit aus. Einen ganz ähnlichen Rock von Esprit habe ich auch, der Hilfiger-Cardigan passt perfekt dazu. Witzig, ich hatte ihn gesehen, fand ihn ganz schön und habe mich dann nicht getraut, weil ich dachte, das Gelb beißt sich mit meinem blonden Haar. Dem ist nicht so, wie ich an deinen Fotos sehe. :D Einen herrlichen ersten Urlaub mit der Kleinen wünsche ich euch!

    Viele liebe Grüße
    Laura

    …die euren Kinderwagen auf ihrer „Muss ich in ein paar Jahren für mein eigenes Baby einmal haben Liste“ ganz nach oben gesetzt hat. ;-)

  • Luisa sagt:

    Natürlich lebt ein Blog von Werbung, aber auch mir ist er in letzter Zeit etwas zu kommerziell. Am schönsten ist es doch, wenn man etwas in kleinen Boutiquen selbst erstöbert hat und es aus vollem Herzen empfehlen kann. An dieser Stelle hätte ich mich eher über ein charmantes Bed and Breakfast gefreut, das ihr irgendwo am Wegesrand entdeckt habt :) Ebenso kann ich Deine Mutterfreuden nachvollziehen, aber dafür gibt es einfach zu viele skandinavische Mami-Blogs. Back to the roots, bitte :)

  • Dani sagt:

    Liebe Theresa, liebe Luisa,

    auf dem Blog gibt es nicht mehr Werbung oder Produktvorstellungen als im letzen oder vorletzten Jahr. Ich empfehle nichts was ich nicht aus vollem Herzen empfehlen kann. Und die Mama-Themen habe ich wieder sehr reduziert.

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Nina sagt:

    Auch ich hab im ersten Moment gedacht, dass es komisch ist, dass die Übernachtung im Hotel gesponsert wurde. Aber dann dachte ich „Hey, ist doch toll, dass Dani das mit ihrer Familie machen kann!“ Vielleicht fallen gesponserte Posts momentan auf, weil es insgesamt weniger Posts gibt (was absolut verständlich ist).
    Dieser Blog ist doch dadurch entstsanden, dass Dani darüber schreibt, was ihr gefällt und was sie teilen und zeigen möchte, oder? Dass so ein persönlicher Blog nicht über Jahre hinweg den gleichen Inhalt ist doch selbstverständlich. Auch mich haben die Baby-Themen nicht interessiert, schlicht weil ich selbst noch keine Kinder hab. Aber es war für mich klar, dass Dani darüber schreibt, weil es nunmal eine seeehr wichtige Sache im Leben ist :-) (ich finde es übrigens eine tolle Entscheidung, dass hier keine Babyfotos gezeigt werden!)

    Mir ist der Lady-Blog schon seit Jahren der liebste deutschsprachige Blog und ich hoffe, dass es ihn noch lange geben wird! Liebe Grüße, Nina

  • Katharina sagt:

    Ich finde die Mama-Themen großartig, eben weil ich auch bald Mama werde. Die Lady-Blog Leserinnen werden ja auch älter und viele davon werden auch Kinder kriegen – da ist es doch schön, wenn es hier ein paar Inspirationen gibt!
    Werbung oder Produktvorstellungen machen mir nichts aus, solange Geschenke kenntlich gemacht werden. Da das hier der Fall ist, ist es doch schön neue Dinge kennen zu lernen. Und ich glaube nicht, dass Dani etwas vorstellt was ihr selbst nicht gefällt…

  • Katrin sagt:

    Liebe Dani,

    Beim Lesen des obigen Posts habe ich direkt Lust bekommen, demnächst mal wieder mit Mann und Kind wegzufahren. ;-) Ich persönlich finde die aktuelle Mischung von Themen des Blogs toll. Ladythemen, Outfit-Posts, Reisen, Lifestyle und auch ab und an was über das Baby bzw das Mutter-/ Elternsein. Ich lesen hier schon seit Jahren gerne und da sich der Blog ziemlich entsprechend meiner eigenen Interessen weiter entwickelt wird das vermutlich noch lange so bleiben. Liebe Grüsse und schönen Urlaub
    Katrin

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.