Alpin-Lodge Josephus: Nachhaltige Unterkunft im Schnalstal
Dani

Mitte Oktober, während der schönsten, goldenen Herbst-Zeit habe ich mit meiner Familie ein Wochenende in Südtirol verbracht, genauer gesagt im herrlichen Schnalstal. In einer Bilderbuch-Berglandschaft liegt die nachhaltige Alpin-Lodge Josephus – ein großartiger Ort für alle, die unter Stress leiden – Mamas, Banker, Selbstständige oder Prüfungsgeplagte. Denn die Unterkunft entschleunigt! Grund ist nicht nur die fantastische Landschaft und die Ruhe drumherum, sondern auch das auf’s Wesentliche reduzierte Design und der Fokus auf hochwertigste Materialien.

Josephus Schalstal: Ein ganz besonderer Ort

Bekannt ist das Schnalstal vor allem dank der Gletschermumie „Ötzi“, die am Tisenjoch entdeckt wurde. Von diesem Sensationsfund einmal abgesehen geht es hier jedoch eher beschaulich zu. Ein kleiner Fahrweg über eine Holzbrücke führt hinauf zur Josephus-Lodge. Die ehemalige Landvilla ist ein ganz besonderer Ort, inmitten unberührter Natur und mit spektakulärem Blick auf die Gipfel der Ötztaler Alpen und eine der ältesten Marienwallfahrtskirchen Tirols. Es scheint, als ob jede Hektik und Stress vor dem Eingang des Hauses Halt macht. Vom Fenster aus kann man Pferde und Schafe, manchmal sogar Rehe beobachten, neben einem alten Bauerngarten plätschert ein kleines Bächlein. Gemeinsam mit dem Künstler und Designer Walter Thaler wurde das historische Anwesen von Doris und Alexander Rainer sehr sensibel und mit viel Respekt für die usprüngliche Bausubstanz „revitalisiert“. Doch kommt mit und seht selbst!

Die unberührte Natur des Schnalstal und die Kraft, die dieser Ort ausstrahlt, sind für uns Werte, die wir unseren Gästen in ihrer Authentizität näher bringen möchten. Diese Dinge gilt es zu bewahren und deshalb legen wir großen Wert auf Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit, was sich im Erhalt der antiken Möbel, der duftenden Hölzer und in der Auswahl der natürlich heimischen Materialien Südtirols widerspiegelt. (Doris Rainer )

Entdeckt habe ich das Josephus über Green Pearls, eine Website, die ausschließlich grüne Unterkünfte vorstellt; inzwischen haben wir auch das Bio-Hotel Gut Sonnenhausen besucht, das wir ebenfalls über Green Pearls entdeckt haben

Josephus Schnalstal: Nachhaltiger Urlaub in Südtirol

Die luxuriöse alpine Lodge Josephus besteht aus vier Apartments, die alle unterschiedlich gestaltet wurden

Alpine Lodge Josephus: Nachhaltige Apartments im Schnalstal

Alpin-Lodge Josephus im Schnalstal

Für die Gestaltung der Böden, Wände und Treppen wurden die Hölzer einer ehemaligen Scheune wiederverwendet bzw. Lärchen- und Zirbenholz aus dem Schnalstal eingesetzt

Ruhe und Entspannung in der Alpin-Lodge Josephus im Schnalstal

Alpin-Lodge Josephus Schnalstal Frühstück

Alpin-Lodge Josephus Schnalstal Frühstück

Zu einem exklusiven Ort der Ruhe und Einfachheit, der Harmonie und des Glücks wird der Ort auch dank der allmorgendlichen Brötchentüte, der hauseigenen Frühstückseier und selbstgemachten Marmeladen

Alpin-Lodge Josephus im Schnalstal

Alpin-Lodge Josephus im Schnalstal

Das Wohlfühl-Erlebnis im ganzen Haus entsteht durch klare Formen, schlichtes Design und warmes Holz/An den Wänden wurde ausschließlich Naturputz verwendet, der aufwendig per Hand aufgetragen wurde, Auch hochwertige Details wie die in der Gegend maßgeschneiderten Lodenvorhänge verleihen dem Haus Charakter

Alpin-Lodge Josephus im Schnalstal

Alpine Lodge Josephus: Nachhaltige Ferienwohnung im Schnalstal

Josephus: Nachhaltige Ferienwohnungen im Schnalstal

Die Berge gelten seit jeher als besondere Kraftorte und diese Magie spürt man bereits beim morgendlichen Blick vom Balkon des Josephus, wenn langsam die Sonne über die Gipfel steigt – Nach einem Tag an der frischen Luft (ein tolles Ausflugziel im Schnalstal), wartet ein Platz vor dem Gemeinschafts-Kamin oder ein Saunaaufenthalt mit Panoramablick

Josephus: Nachhaltige Ferienwohnung in Südtirol

Im Frühjahr und Sommer könnt Ihr im Schnalstal herrliche Wanderungen unternehmen, im Winter ist der Ort beliebt bei Skifahrern, doch am schönsten ist er wohl im Goldenen Herbst! – Ich habe mich in dieser Idylle so wohl gefühlt und konnte so viel Kraft tranken, dass ich unbedingt noch einmal hierher zurückkehren möchte

Josephus: Nachhaltige Ferienwohnung in Südtirol

Schnalser Schafe

Übrigens: Doris und Alexander Rainer bewirtschaften in der Nähe des Josephus den Bergbauernhof „Brugg“, dazu gehört auch eine kleine Herde der alten Rasse des sogenannten „Schnalser Schafes“ – unsere Tochter durfte Doris abends begleiten, wenn sie die Schafe in den Stall geführt hat – ein Highlight für die Kleine!

alpinlodge-josephus-23
alpinlodge-josephus-10
alpinlodge-josephus-14
alpinlodge-josephus-19
alpinlodge-josephus-13
josephus-19
alpinlodge-josephus-8
previous arrow
next arrow
alpinlodge-josephus-23
alpinlodge-josephus-10
alpinlodge-josephus-14
alpinlodge-josephus-19
alpinlodge-josephus-13
josephus-19
alpinlodge-josephus-8
previous arrow
next arrow

Was für ein Ausblick: Die Lodge ist umringt von weitläufigen Wiesen und Bergen/Im eleganten Badezimmer wird der Naturputz durch Granit an den Wänden ergänzt

Alpin-Lodge Josephus
Unser Frau 42
Schnals 39020
Südtirol
www.josephus.it

*Die Pressereise wurde von uns Green Pearls und dem Josephus ermöglicht

MEHR ZUM THEMA

Newsletter Information

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit dem Klicken des Buttons „Kommentar Abschicken“ willige ich in die Übermittlung meiner personenbezogenen Daten ein, zum Zwecke der Veröffentlichung des Kommentars und Kontaktaufnahme im Falle der Klärung inhaltlicher Fragen. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. (Datenschutzerklärung, Impressum)
Mit einem Klick auf den Button „Jetzt anmelden“ willige ich in die Übertragung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten zur Sendung werblicher e-Mails ein. Diese Einwilligung kann ich jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Impressum | Datenschutzerklärung