Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Andrea Bruchwitz von "Perlen statt Plunder"

Ob es die Lieblingsserie ist, der Kaffeeklatsch mit den Freundinnen oder eine Vespa-Fahrt durch die Weinberge: In dieser Serie stellen wir Euch 10 Dinge vor, die uns glücklich machen. Heute präsentiert uns Andrea Bruchwitz ihre ganz persönliche Love-List. Die Berliner Bloggerin und Schriftstellerin veröffentlichte kürzlich das Buch Perlen statt Plunder*, das sich um das Thema „Entrümpeln & Leichter leben“ dreht und liebt alles, was das Leben schöner macht.

Meine ganz persönliche Love-List

1. Schwarze Kleider von Hallhuber: Ob mit kurzen oder mit langen Ärmeln: Ich trage seit Jahren nur noch schwarze Kleider. Die hochwertigen Designs von Hallhuber sitzen bei mir wie angegossen. Pluspunkt: Das Münchner Unternehmen verpflichtet seine Lieferanten zu einer Produktion unter ethisch und ökologisch korrekten Bedingungen.

2. Naturkosmetik von Sén Natural: Frauen essen durchschnittlich 3,5 Kilogramm Lippenstift in ihrem Leben, daher setze ich auf Naturkosmetik ohne chemische Zusätze. Mein Freund verkauft neuerdings Lippenstifte in Singapur – keine Ahnung, wie das nun wieder passiert ist!? – die ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe enthalten. I LOVE!

3. Vintage Handtaschen: Jedes Modeaccessoire ist einzigartig und erzählt eine eigene Geschichte. Ich setze in der Mode auf Langlebigkeit und bin ein Freund von getragenen Vintage-Artikeln. Mein heißester Fund bei Vestiare Collective: eine CHANEL Tasche aus den Achtziger Jahren.

4. Schuhe mit Keilabsatz: Ich bin verrückt nach hohen Schuhen, aber halte es auf Stiletto-Absätzen leider nur wenige Stunden aus. Edle Boots mit Keilabsatz sind gemütlicher und passen wirklich zu all meinen (schwarzen) Outfits.

5. Princess Cheesecake: Das ist der beste Käsekuchen in ganz Berlin – und ich wohne direkt um die Ecke! Bei Princess Cheesecake gibt es freitags das Special „Champagner & Käsekuchen“, was ich jedem Berliner wärmstens ans Herz legen kann. Bonuspunkt: Die handgemachten Kuchen werden aus Bio-Zutaten ohne chemische Zusätze gebacken.

6. Prada Baroque: Diese verschnörkelte Sonnenbrille ist der perfekte Mix aus barocker Eleganz und etwas Neuartigem, das ich noch nie zuvor gesehen habe. Mein absoluter Favorit für helle Sommer- und Wintertage!

7. Miss Dior: Ich benutze dieses blumige Parfüm seit einer Ewigkeit. Wenn meine Freunde Miss Dior irgendwo zufällig erschnüffeln, kriege ich immer WhatsApp-Nachrichten wie „Ohhh, ich musste gerade an dich denken“.

8. Schwarzweiße Kunstwerke: Ich bevorzuge einen minimalistischen Einrichtungsstil und habe nur wenige „artsy“ Möbel in meiner Wohnung – umso wichtiger sind die Kunstwerke an den Wänden! Mein derzeitiger Favorit ist das LUMAS Werk Shades der amerikanischen Malerin Cindy Press.

9. FALKE Strumpfhosen: Obwohl ich recht schlank bin, zwickt bei mir einfach jede Strumpfhose am Bund. Ausnahme: Die anschmiegsamen Strumpfhosen von FALKE liegen angenehm auf der Haut, ohne zu drücken. Durch ihre hochwertige Verarbeitung halten sie einige Jahre und ersetzen damit tausende von Wegwerfstrumpfhosen. Mein heißester Favorit ist derzeit die schwarze „Kintsugi“ mit goldenen Details – das Design ist von der japanischen Handwerkskunst inspiriert, zerbrochene Keramik mit Goldlack zu reparieren. Ein kleines Kunstwerk!

10. Blusen von Anne Fontaine: Die feingearbeitete Blusen von Anne Fontaine machen mich immer wieder sprachlos. Ich durfte die Kollektionsteile schon vorführen und habe im französischen Label die Liebe meines Lebens gefunden!

*Affiliate-Link, d.h. wir werden bei einem Kauf am Umsatz beteiligt

MEHR ZUM THEMA


4 Kommentare
  • Daniel sagt:

    Der Käsekuchen ist soo stark!

  • Rena sagt:

    Eine Chanel-Tasche aus den 80er Jahren ist natürlich kaum zu toppen und ein Traum! Glückwunsch!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  • Audrey sagt:

    Anne Fontaine ist ein echter Geheimtipp, die habe ich auch erst letztens entdeckt. Leider sind die Blusen recht teuer, aber dafür sind sie wirklich gut verarbeitet!

  • Silke sagt:

    Das wunderbare Buch „Perlen statt Plunder“ habe ich vor einer Weile gelesen und war ganz begeistert! Man bekommt einen ganz anderen, so wertschätzenden Blick auf seinen Kleiderschrank und ich habe dann auch rigoros ausgemistet und nur noch die „Perlen“ behalten. Im ganzen Haus und sogar im Keller habe ich mich von VIEL „Plunder“ getrennt und nur noch das behalten, was mich wirklich glücklich macht. Man muss einfach alle die Hintergedanken: … das war doch teuer, …. vielleicht brauche ich das noch mal etc. … – weglassen und sich von dem Ballast befreien.
    Jedes mal, wenn ich hier auf der Seite eine Love list sehen, denke ich mir, was denn auf meiner stehen würde?
    Tja, und dann schaut man sich um und sieht viele Sachen, die einen nicht glücklich machen und einfach nur aus Gewohnheit oder schlechtem Gewissen noch da sind. Glücklicherweise gibt es bei uns in der Nähe eine Givebox, die sehr gut frequentiert wird, und dort bringe ich die Resultate der letzten Entrümpelungen hin.
    In den Kinderzimmern mache ich das auch und bringe die Sachen in den Kindergarten, dort wird alles fleißig neu bespielt oder ersetzt verschlissenes.

    Ich finde, es ist auch eine Art den persönlichen Selbst-Wertschätzung, wenn man sich nur mit dem umgibt, was einem guttut und sich von der Flut von Klamotten, Kram, Terminen, nervigen Leuten etc. befreit, die einem so mit der Zeit so „angespült“ wurden.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.