Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Adventsgewinnspiel: Biografie von Veruschka

Pünktlich zum 3. Advent starten wir in die nächste Runde unseres kleinen Weihnachtsgewinnspiels. Beantwortet einfach unsere Gewinnspielfrage und freut Euch über eine von zwei Biografien von Ex-Supermodel Veruschka, alias Vera Gräfin von Lehndorff, erschienen im DuMont-Verlag.

Die schönste Frau der Welt

Vera Gottliebe Anna Gräfin von Lehndorff war in den 60er Jahren das erste deutsche Supermodell. Die 1,83 Meter große Ostpreußin mit dem Pseudonym Veruschka bezauberte nicht nur den Fotografen Richard Avedon, der gegenüber der amerikanische Vogue sagte: Veruschka is the most beautiful woman in the whole world. Spätestens mit ihrem Filmdebüt in Antonionis Kultfilm Blow Up 1966 gelang ihr der weltweite Durchbruch. In Gesprächen mit Jörn Jacob Rohwer erzählt die mittlerweile 71-Jährige nun erstmals aus ihrem bewegten Leben, das keinesfalls nur aus Glamour bestand.

Eine schwere Kinderheit

So fand Veras Kindheit auf Schloss Steinort 1944 ein jähes Ende, als ihr Vater Heinrich Graf von Lehndorff-Steinort aufgrund der Teilnahme an der Verschwörung des 20. Julis gegen Adolf Hitler hingerichtet wurde. Ihre Mutter kam in ein Arbeitslager, Vera und ihre Schwestern in ein SS-Kinderheim. Nach dem Krieg lebte die Familie in Flüchtlingslagern und bei Bekannten, als Held durfte sie ihren Vater jedoch lange nicht bezeichnen – bis in die 80er galt er für viele als Landesverräter.

 Steile Karriere und viele Abstürze

Auch zu ihrem Körper und ihrem Beruf als Model hatte Veruschka immer ein gespaltenes Verhältnis. In „Mein Leben“ erzählt das Supermodel von den wilden glamourösen 60er und 70er Jahren in New York und Paris – aber auch den Schattenseiten der Modebranche. Als Freundin von Salvador Dalí, Vertraute von Vogue-Chefin Diana Vreeland und Affäre von Peter Fonda war sie Teil der Reichen und Schönen. Dennoch blieb Veruschka immer eine Außenseiterin. Genau so steil wie ihre Karriere waren ihre vielen Abstürze, die teilweise bis in der Psychatrie endeten.

Gewinnspiel

Um eine Biografie von Vera von Lehndorff zu gewinnen, beantwortet folgende Frage: Welches ist Eure liebste Biografie, die ihr in letzter Zeit gelesen habt? Schreibt uns Eure Antwort bis zum nächsten Sonntag als Kommentar unter diesen Beitrag. Wichtig: Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst Ihr ein Fan vom Lady-Blog auf Facebook sein. Einen Zalando-Gutschein in Höhe von 50 Euro haben die beiden Lady-Blog-Leserinnen Isabelle und Mia gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Wir danken dem DuMont-Verlag, dass sie uns die beiden Bücher für das Gewinnspiel zur Verfügung stellen.

Merken


8 Kommentare
  • Constanze sagt:

    Mich würde das Buch sehr interessieren und es wäre eine tolle Leselektüre für die Weihnachtsfeiertage. Die beste Biografie, die ich in der letzten Zeit gelesen habe, war „Das Leben meiner Urgroßmutter“ von Margarethe Krupp.

    LG, Constanze

  • Anna sagt:

    Ein weiterer Buchtipp über beeindruckenden Persönlichkeiten wäre:

    „Kluge Geschäftsfrauen“ von Claudia Franconi und Antonia Meiners, welche das Leben beeindruckender Entrepreneurinnen portraitieren. Durch die Fülle an Personen, kann schon fast von einer kleinen Enzyklopädie gesprochen werden, welche unter anderem die Werdegänge von Marie Tussaud, Magarete Steiff, Coco Chanel, Miuccia Prada und Estée Lauder darstellt.

  • Eliza sagt:

    Oh, das wäre wirklich toll dieses Buch mein eigen nennen zu können.
    Meine letzte Biografie war eine von Romy Schneider. Sie war so eine interessante Person, es hat wirklich Freude gemacht, mehr über sie erfahren zu können

  • Mary B. sagt:

    Das hört sich wirklich sehr interessant an. Tolles Gewinnspiel :)! Die letzte Biographie, die ich gelesen habe, ist die von Steve Jobs. Leider habe ich das Buch in der deutschen Übersetzung gelesen und die ist an manchen Stellen ziemlich abenteuerlich. Inhaltlich finde ich die Biographie aber sehr empfehlenswert (ich würde euch nur den Tipp geben, sie in der Originalfassung zu lesen).

    Ich wünsche euch noch eine wunderschöne Adventszeit!

  • Johanna M. sagt:

    Hallo liebes Lady-Blog-Team! Ein Adventsgewinnspiel ist wirklich eine schöne Idee von euch.
    Ich bewundere Veruschka sehr und würde mich deshalb total über ihre Biographie freuen.

    Die letzte Biographie, die ich gelesen habe, war von Alice Schwarzer. Es beeindruckt mich, was sie alleine alles für die Emanziation der Frauen geleistet hat, wie zum Beispiel die finanzielle Unabhängigkeit der Frauen oder das Recht auf Schwangerschaftsabbruch. Da sie sich für die Rechte der Frauen einsetzt, bin ich der Meinung, dass man sie durchaus als eine moderne Lady bezeichnen kann. Ihre Biographie ist unbedingt weiterzuempfehlen.

    Ich wünsche euch eine schöne Weihnachts- und Adventszeit und weiterhin viel Erfolg mit eurem Blog, liebe Grüße, Johanna

  • Stefanie L. sagt:

    Die Biografie von Alice Schwarzer habe ich auch gelesen und ich fand sie erstaunlich sympathisch. Ich würde mich auch sehr über das Veruschka-Buch freuen.

    herzlichst, Stefanie

  • Tina sagt:

    Mir hat die Biografie von Audrey Hepburn am besten gefallen. „Melancholie und Grazie. Erinnerungen eines Sohnes“ beschreibt auf eine interessante und warmherzige Art und Weise eine wunderbare Frau in den Augen ihres Sohnes Jean Hepburn Ferrer. Wirkliche Stars wie Audrey und Veruschka gibt es heutzutage leider kaum noch. Ich würde mich sehr über die Biografie freuen! Eine schönen Advent wünscht Tina

  • Dani sagt:

    Eine Biografie von Veruschka haben die beiden Lady-Blog-Leserinnen Johanna und Tina gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.