10 wundervolle Tipps für Manchester und Umgebung

Drei ganze, herrliche Wochen waren wir wieder in England unterwegs. Unsere Reise starteten wir dieses Mal in Manchester. Mein Mann und ich waren sehr gespannt auf die Stadt, in der Anfang des letzten Jahrhunderts die Suffragetten rund um Emmeline Pankhurst wirkten. Wir haben die John Rylands Library und eine Freetour durch die Stadt, aber auch Orte im Umland wie Chester und natürlich viele großartige Cafés besucht. von Sabine

Manchester: Stadt der Bienen & Frauen

Wusstet Ihr, dass Manchester ein, beziehungsweise viele, Maskottchen hat? Es sind die Bienen. Überall in der Stadt könnt Ihr sie entdecken: an Hauseingängen, Mülleimern, Fensterscheiben oder an den Stadtbussen. Die Bienen stehen für die vielen fleißigen Arbeiter, die im Zeitalter der Industrialisierung in den Fabriken der Stadt gearbeitet haben. In Manchester begann auch die Frauenrechtsbewegung um Emmeline Pankhurst. Eine Statue von ihr findet Ihr auf dem St.Peter Square. Eine weitere Berühmtheit aus Manchester ist Alan Turing. Seine Statue befindet sich im Sackvile Gardens. Er war einer der einflussreichsten Theoretiker der früheren Computerentwicklung und der Informatik. Benedict Cumberbatch hat vor einigen Jahren Turings Persönlichkeit im Kinofilm „The Imitation Game“ verkörpert.

Tipp 1: Eine Freetour durch Manchester

Wie entdeckt man eine neue Stadt am besten? Wir buchen auf unseren Touren durch englische Städte gerne die Freetours mit einem Einheimischen und waren bisher immer sehr begeistert – so auch dieses Mal. Uns führte Michael mit viel Witz und historischem Backgroundwissen durch die Straßen und Plätze seiner Heimatstadt. Am Ende einer Tour geben die Teilnehmer dem Tourguide ein Trinkgeld, die Höhe legt jeder selbst fest. Ich mag diese Art von Stadtspaziergängen, bei denen man nicht nur Insiderwissen, sondern auch besondere Orte entdecken kann. Auch tolle Tipps für Restaurants und Cafés erfahrt Ihr auf den Freetours, die übrigens nicht nur von Touristen besucht werden.

Manchester Tipps

Tipp 2: Die John Rylands Library

Besonders gespannt war ich auf die John Rylands Library, die von Enriqueta Augustina Rylands als Erinnerung an ihren verstorbenen Ehemann gegründet wurde. Wir haben an einer geführten Tour teilgenommen. Neben den ganzen Regalen voller Bücher hatte es uns auch die Architektur angetan, die stellenweise stark an eine gotische Kirche erinnert. Bei dem ganzen Stöbern haben wir doch tatsächlich unseren Anschluss an die Tour verloren, was aber nicht weiter schlimm war, schließlich war sie zu diesem Zeitpunkt mehr oder weniger beendet. Auf eigene Faust haben wir dann den Rest der Bücherei erkundet und einige Fotostopps eingelegt. Dabei sind auch Fotos von uns mit Hüten entstanden, über die wir noch heute sehr lachen müssen. Der Besuch der Bibliothek ist kostenfrei.

Manchester Tipps: Die John Rylands Library

John Rylands Library
150 Deansgate
Manchester M3 3EH

Tipp 3: Die Richmond Tea Rooms

…oder: ein Besuch bei Alice im Wunderland. So kann ich Euch diesen Tea Room in Manchester wohl am besten beschreiben. Wir hatten das Riesenglück, noch einen der begehrten Tische zu ergattern – und das nicht nur an einem Sonntag, sondern auch noch am britischen Muttertag, wo viele Gesellschaften zum Frühstücken und Brunchen unterwegs waren. Ich wusste gar nicht, wo ich in dem Tea Room als erstes hinschauen sollte. Alles war so stylisch eingerichtet mit viel Geschmack und Liebe. Aber auch unser Essen war eine Wucht, einen derart köstlichen French-Toast habe ich noch nie gegessen und werde davon sicherlich noch lange schwärmen. Unbedingt besuchen!

Manchester Tipps: Die Richmond Tea Rooms

Richmond Tea Rooms
15 Richmond St
Manchester M1 3HZ

Tipp 4: Proper Tea at Manchester Cathedral

Den hübschen Proper Tea at Manchester Cathedral haben wir nicht nur ein Mal besucht. Entdeckt haben wir das Café eher zufällig. Nach unserem Besuch der Manchester Cathedral haben wir eine kleine Pause einlegen wollen und das Café gleich gegenüber der Kathedrale sah ausgesprochen einladend aus… Am Tresen orderten wird ein Sandwich für meinen Liebsten und für mich – wie soll es auch anders sein – Scones mit Clotted Cream und Marmelade. Den Scone erhielt ich in Form eines großen Herzens – klasse! Übrigens wird im Café eine Serie für Netflix gedreht. Dort heißt es „Brown Sugar Café“. Hat jemand eine Idee, um welche Serie es geht? Ich habe leider vergessen, danach zu fragen.

Manchester Tipps: Proper Tea at Manchester Cathedral

Proper Tea at Manchester Cathedral
10 Cateaton St
Manchester M3 1SQ

Tipp 5: Ein Tagesausflug nach Liverpool

Von Manchester aus haben wir mit dem Zug zwei interessante Tagesausflüge nach Liverpool und Chester unternommen. Liverpool ist die Stadt der Beatles. Wer hier unterwegs ist, kommt um die „Pilzköpfe“ nicht herum. Die Statuen der vier berühmten Musiker könnt Ihr am Pier besuchen. Bei unserem Besuch in Liverpool haben wir uns vor allem im Hafenbereich aufgehalten. Hier befinden sich auch einige der größten Museen der Stadt, wie etwa das „Tate Liverpool“, eine Galerie für britische und internationale Kunst im Albert Dock, einem großen, umgebauten Speicher. Der Besuch des „Beatles Museum – Beatles Story“  ist auch sehr lohnenswert. Doch nicht nur verschiedene Museen befinden sich in den Docks, hier steht auch das „Wheel of Liverpool“, ein Riesenrad – gewissermaßen der kleine Bruder des „London Eye“ – von dem aus Ihr einen guten Blick auf die Uferpromenade und den Fluß Mersey habt.

Liverpool Tipps

Tipp 6: Das Rococo Coffee House in Liverpool

Natürlich habe ich auch wieder einen Café-Tipp aus Liverpool mitgebracht. Auf jeden Fall lohnenswert ist ein Besuch im „Rococo Coffee House“ mitten in der Liverpooler Shopping-Meile. Das Café erreicht Ihr über eine lange, steile Treppe. In drei großen Räumen über zwei Etagen könnt Ihr es Euch mit Eurem Kaffee oder Tee auf Chesterfield Sofas oder alten Kinosesseln gemütlich machen und das bunte Treiben  auf der Meile beobachten. Das Rococo Coffee House wurde im Jahr 2008 gegründet. Hier befand sich in den 1960ern der Sitz des berühmten Radiosenders „Radio Caroline Pirat“.

Liverpool Tipps: Das Rococo Coffee House

ROCOCO
61 Lord St
Liverpool L2 6PB

Tipp 7: Ein Tagesausflug nach Chester

Das geschichtsträchtige Städtchen Chester hat uns sehr beeindruckt. Noch heute finden sich hier viele Relikte aus der Römerzeit, dem Mittelalter, der georgianischen und viktorianischen Ära. Diese können bei einem Rundgang durch die Stadt ausgiebig besichtigt werden. So sind beispielsweise noch Teile der Stadtmauer und des Wehrs erhalten, welches den Wasserstand regulierte. Beides ist während der Römerzeit entstanden. Aber auch die Rows, so heißen die zweistöckigen Arkaden an den vier Hauptstraßen in der Stadtmitte, sind sehr beeindruckend. Das Eastgate ist nach „Big Ben“ die meistfotografierte Uhr und wurde zum 60-jährigen Jubiläum Queen Victorias im Jahr 1897 enthüllt.

Chester Tipps

Tipp 8: Die Chester City Walls

Vom Eastgate aus könnt Ihr einen Rundgang auf der alten Stadtmauer unternehmen. Der Weg um den Stadtkern ist etwa 3 km lang und Ihr erhaltet einen wundervollen Eindruck von der Vielfältigkeit Chesters. Unterwegs begegnet Euch die Chester Cathedral (herrlich im Frühsommer, wenn ringsherum alles büht), der King Charles Tower, von dem aus King Charles I. 1645 zusah, wie seine Truppen die Schlacht von Rowton Moor verloren., das Northgate, den Bonewaldesthorne´s Tower und den Water Tower. Diese drei Türme stehen nahe beieinander. Wobei ihr bei letzterem, dem Water Tower einmal die Kanalschleusen heruntersteigen solltet. Denn hier könnt ihr noch echte römische Baukunst betrachten. Außerdem kommt Ihr an einer Pferde-Rennbahn, einst Hafen von Chester, und das 900 Jahre alte Chester Castle vorbei. Im Sommer können vom Bootsanleger auch Bootstouren unternommen werden.

Chester Tipps: Die Chester City Walls

Tipp 9: The Cheese Shop in Chester

Wer wie ich ein großer Käseliebhaber ist, der sollte in Chester den The Cheese Shop in der Northgate Street besuchen, denn dieser Laden lässt jedes „Käse-Herz“ höher schlagen. Hier gibt es natürlich nicht nur Cheddar, sondern ganze 200 Käsesorten stehen zur Auswahl. Die Sorten stammen von traditionellen und zeitgemäßen britischen Milchbauern sowie Käsereien aus ganz Europa. Neben Käse könnt Ihr hier auch allerhand passende Beilagen wie Chutneys, Weine und Kekse erwerben. Also: Warum nicht mal Käse als Mitbringsel für die Liebsten zuhause mitnehmen?

Chester Tipps: The Cheese Shop

The Cheese Shop
116 Northgate St
Chester CH1 2HT

Tipp 10: Das Café Marmalade in Chester

Auch in Chester hieß es für uns: Pause machen in einem gemütlichen Café. Nachdem wir uns bei „The Cheese Shop“ durchprobiert hatten, war das Café Marmalade auf der gegenüberliegenden Seite unsere erste Wahl. Neben köstlichem selbst gebackenen Kuchen und Scones gibt es in diesem kleinen aber sehr feinen Café auch sehr gute Sandwiches und Suppen. Ja, auch Suppen liebe ich in England so gerne. Jeder der mit mir in England schon einmal unterwegs war, weiß das spätestens am zweiten oder dritten Tag. Und hier im Café Marmelade konnte man gleich aus drei täglich wechselnden Suppen auswählen. Über die schmale Treppe an der Seite gelangt Ihr übrigens zu weiteren Sitzplätzen.

Chester Tipps: Das Café Marmalade

Marmalade
67 Northgate St
Chester CH1 2HQ

Habt Ihr auch noch Tipps für Manchester, Liverpool oder Chester?

MEHR GB-TIPPS VON BINI:


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.