Tweed

Lovely Places: Der Walker Slater in Edinburgh

Sonntag, Juli 6th, 2014

walkerslater-6

In Edinburgh könnt Ihr sehr gut einkaufen – vor allem wenn Ihr, wie ich, den britischen Kleidungsstil schätzt. Allein auf der Royal Mile findet Ihr unzählige Läden, die traditionelle schottische und englische Bekleidung verkaufen: Wachsjacken, Wellies, Schottenröcke, Schafwollpullover und natürlich Tweed in allen möglichen Ausführungen. Da viele Geschäfte Marken wie Barbour oder Joules vertreiben, die inzwischen auch bei uns zu haben sind (allerdings sehr viel teurer!), ist es natürlich besondes interessant, in Edinburgh einmal einen alteingessenen Tweed-Ausstatter zu besuchen. Walker Slater führt nicht nur (Maß-)Konfektion für den Gentleman, sondern betreibt in der Victoria Street auch einen Laden für die Lady.

(mehr …)

Das neue TWEED Magazin ist erhältlich!

Samstag, März 29th, 2014

tweed-2

Bald ist es für mich soweit: Ich werde gemeinsam mit Sybille am 1. Gütersloher Tweed-Run teilnehmen! Ich bin schon sehr gespannt! Falls Ihr auch Lust habt, Euch mit Tweed-Blazer und Knickerbocker auf ein nostalgisches Rad zu schwingen, dann schaut doch mal in meinen Artikel „Radfahren in Style“ in der neuen Ausgabe vom TWEED Magazin. Dort erfahrt Ihr, warum die Veranstaltung geschaffen wurde, welches Outfit ideal ist und in welchen Städten Tweed Runs stattfinden. Das TWEED gibt es am gutsortierten Kiosk, richtet sich an Männer mit dem Faible für den britischen Lifestyle, kann aber auch von der Lady hervorragend gelesen werden.

(mehr …)

Mein Beitrag im neuen Gentleman-Magazin TWEED

Dienstag, September 24th, 2013

tweed-1

Kennt Ihr das TWEED Magazin schon? Heute erscheint das Heft für den anglophilen Gentleman in der zweite Ausgabe und auch ich durfte es mit einem Beitrag schmücken. Im meinem Artikel „Klassiker des Lichts“ stelle ich die Geschichte der Bankers Lamp und den wichtigsten Hersteller der grünen Lampen in Deutschland vor – die Berliner Messinglampen Manufaktur. Themen des Heftes sind außerdem britische Jackenklassiker, Weltzeituhren und Maßschuhe für den Herren. Warum das raue Gewebe Tweed ein Klassiker des britischen Country-Styles ist und für Langlebigkeit steht, erfahrt Ihr im Titelthema. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mal reinschaut – das Heft ist sicherlich auch ein schönes Geschenk.

(mehr …)

Der Lady-Style der Woche: Türkises Bouclé-Kostüm

Sonntag, April 8th, 2012

blonde salad

Kostüm: Tory Burch/Shirt: American Apparel/Tasche: Valentino/Sonnenbrille: Celine/Armreifen: Cartier und Pear

Quelle: http://www.theblondesalad.com

Der Lady-Tipp: Limberry, Fashion auf Arte und Burberry-Show

Sonntag, Februar 26th, 2012
Limberry

Mein designtes Dirndl - Auf Limberry.com könnt Ihr Kleidung nach Euren Wünschen anpassen

In der Rubrik „Der Lady-Tipp“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher oder Läden. Heute mit dabei: Ein Online-Shop für maßgeschneiderte Dirndl, Blazer und Tweed-Röcke, ein Mode-Wochenende auf Arte und die wundervolle Herbst-Winter-Kollektion 2012/2013 von Burberry Prosum.

(mehr …)

Die Lady-Frage: Was ist der Dresscode ländlich-rustikal?

Samstag, Februar 11th, 2012

Liebes Lady-Blog Team,

mein Mann und ich sind in ca. 5 Wochen auf dem 40. Geburtstag eines guten Bekannten eingeladen. In der Einladung wird als Dresscode „ländlich-rustikal“ angegeben. Wie kann ich dort als Nicht-Jägerin angemessen erscheinen?

Ich freue mich auf eine Antwort und schicke viele Grüße aus Münster!
Janika

(mehr …)

Die Lady-Frage: Wie kombiniert man einen Tweed-Rock?

Donnerstag, Dezember 29th, 2011

Hallo liebes Lady-Blog-Team,

ich habe mir vor kurzem einen schönen Tweed-Rock gekauft, der sich ja auch hervorragend für den Winter eignet. Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie man den Rock am schönsten kombiniert.

Ich freue mich auf eine Antwort.
Liebe Grüße, Isabelle

(mehr …)

Chanels Leben – einmal anders erzählt

Montag, Dezember 19th, 2011
Coco Chanel Picardie

Coco Chanels Leben erzählt von Justine Picardie mit Zeichnungen von Lagerfeld.

Nicht schon wieder eine Chanel-Biographie! Das war mein erster Gedanke als ich von Justine Picardies Werk erfuhr. Denn was gibt es nach den zahlreichen Biografien von Edmonde Charles-Roux bis Hal Vaughan noch zu erzählen? Doch Picardie hatte als erste Autorin überhaupt unbegrenzten Zugang zu den Chanel-Archiven. Sie schildert das Leben der Design-Ikone in sachlichem Stil und behandelt Chanels Verstrickungen ins Nazi-Regime gewissenhaft. Und damit hat sie selbst Karl Lagerfeld überzeugt, der die zauberhaften Illustrationen für das Buch lieferte. von Sybille Hilgert

(mehr …)