Schmuck

Freitagsfund: Extravaganter Schmuck von Niessing

Freitag, März 13th, 2015

niessing-5

Niessing ist eines dieser deutschen Traditionsunternehmen, das in ihrem Bereich eine große Bedeutung und Wertschätzung genießt, darüber hinaus aber wenig bekannt ist. Höchste Zeit also, Euch das bereits 1873 gegründete Münsteraner Familienunternehmen ein wenig genauer vorzustellen. Niessing stellt Trauringe, die Original Niessinger Spannringe – 2001 als Kunstwerk urheberrechtlich geschützt – sowie avantgardistischen Schmuck her. Die Ohrringe und Ringe, die klassischen Spangen, zarten Bänder und das kunstvolle Flechtwerk bestehen aus Gold, Platin oder Edelstahl und werden in höchster Handwerkskunst hergestellt.

(mehr …)

DIY: Mutter-Tochter-Armband mit Halbedelsteinen

Donnerstag, Januar 22nd, 2015

smyks-5

Wer auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk für die Mama ist, oder ihr einfach zwischendurch einmal sagen möchte: „Hey, ich denke an Dich“ – für den habe ich heute eine schöne Selbermachidee. Bastelt für Euch und Eure Mama doch ein zartes Armband aus facettierten Halbedelsteinen. So ist der Andere immer bei Euch. Auf die Idee bin ich gekommen, weil sowohl meine Mama als auch ich filigranen, farbenfrohen Schmuck sehr schätzen.

(mehr …)

Lady-Frage: Welchen Schmuck trägt die Lady?

Donnerstag, August 28th, 2014

Liebe Lady-Bloggerinnen,

mich würde interessieren, was Ihr denkt, was die angesagteste Marke für Schmuck in München bzw. Deutschland ist und welcher Style zurzeit am beliebtesten ist? Aber nicht nur das, was alle tragen, auch etwas Originelles?

Vielen Dank
Nathalie

(mehr …)

Freitagsfund: Afrikanischer Schmuck für First Ladies

Freitag, Mai 30th, 2014

erasmus-4

Nachdem die amerikanische First Lady Michelle Obama im Jahr 2009 beim Amtantrittsdinner im Weißen Haus ein Collier von St. Erasmus trug, brach die Website des jungen und bis dato noch unbekannten südafrikanischen Schmuckdesigners zusammen und die Kette war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. “Since Mrs. O wore one of my necklaces I have hardly had time to sleep,” sagt der vielbeschäftigte Designer Pieter Erasmus. Sein Schmucklabel St. Erasmus steht für hochwertig verarbeiteten, afrikanisch inspirierten Modeschmuck aus Messing, Stoff, Draht und Glas, der nach traditionellen künstlerischen Produktionstechniken hergestellt wird. Tragen könnt Ihr ihn nicht nur zum Abendkleid, sondern auch zum legeren Bluse-Jeans-Look.

(mehr …)

Meine Highlights der Schmuckmesse Inhorgenta

Montag, Februar 24th, 2014

inhorgenta

In den letzten Tagen habe ich Euch mit mga Hamburg und Brigitte Adolph bereits meine beiden liebsten Neuentdeckungen der Schmuckmesse Inhorgenta Munich vorgestellt. Doch ich bin mit Bloggerkollegin Vicky natürlich nicht nur ziellos durch die Hallen gestreift, sondern wir haben auch einige alte Bekannte an den Ständen besucht – unter anderem die liebe Yana Nesper, die ich Euch hier auf dem Blog bereits an früherer Stelle vorgestellt habe. Nach den Tipps von Trendexpertin Irmie Schüch-Schamburek habe ich in Sachen Schmuckentwicklung natürlich auch die Augen aufgehalten. Mein momentaner Lieblingstrend: Lederarmbänder mit Perlen-Charms.

(mehr …)

Meine Inhorgenta-Entdeckung No 2: Brigitte Adolph

Samstag, Februar 22nd, 2014

brigitte-1

Letzte Woche habe ich Euch mit mga Hamburg meine erste große Entdeckung der Münchner Schmuckmesse Inhorgenta vorgestellt. Für Begeisterungsstürme sorgte bei mir außerdem das Label Brigitte Adolph aus dem kleinen badischen Örtchen Weingarten. Der Schmuck der gebürtigen Fuldaerin Brigitte Adolph sieht auf den ersten Blick aus wie Spitze, stellt sich aber spätestens dann als feines Edelmetall heraus, wenn man ihn in die Hand nimmt. Denn die feine Spitzen-Kollektion in Silber, Weiß- und Gelbgold ist viel schwerer als man zunächst vermutet.

(mehr …)

Wie entstehen eigentlich Schmucktrends?

Samstag, Februar 15th, 2014

trend-6

Irmie Schüch-Schamburek absolvierte in ihrem Heimatland Österreich die Modeschule Hetzendorf, modelte mit 19 in Paris und betätigte sich einige Jahre im Modejournalismus. Vor allem aber gründete sie in Österreich eine Style und Trend Consulting Agentur und gilt als Expertin auf dem Gebiet Mode- und Schmucktrendforschung. In einem sehr interessanten Gespräch auf der Münchner Schmuckmesse Inhorgenta erklärte sie mir am Wochenende wie Trends entstehen und welche Schmucktrends uns in der kommenden Saison erwarten.

(mehr …)

Die Lady-Frage: Stilvoll Schmuck aufbewahren?

Dienstag, November 19th, 2013

Liebes Lady-Blog-Team,

auf der Suche nach einer stilvollen Schmuckaufbewahrung für die Lady bin ich – und das finde ich wirklich schön – auch im Lady-Blog „gelandet”. Euer Blog ist sehr informativ und ansprechend; es macht mir viel Freude, hier zu lesen. Nun zu meiner Frage: Ich habe meinen Schmuck bisher in einem Leder-Schmuckkoffer aufbewahrt. Er ist nun zu klein – und wirklich gut gefallen mir diese Standard-Lederkoffer auch nicht. Zum Thema Schmuckaufbewahrung habe ich aber auch im Blog noch nichts gefunden und so stelle ich als Newbie hier dann auch gleich meine Frage: Wie bewahrt die Lady ihren Schmuck stilvoll auf?

Vielen Dank und herzliche Grüße
Claudia

(mehr …)