Lady

Der Lady-Tipp: 3x Bücher für die Lady-Bibliothek

Montag, April 14th, 2014

Der Lady Tipp-buch

In der Rubrik „Der Lady-Tipp“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher oder Läden. Heute habe ich drei Buch-Tipps für Euch, die sich allesamt mit außergewöhnlichen Frauen und ihren Leidenschaften beschäftigen: Andrea Weisbrod widmet sich in Madame de Pompadour dem Leben der französischen Mätresse und reflektiert dieses anhand von acht Selbstportraits, Luise Berg-Ehlers hat einige extravagante Engländerinnen genauer unter die Lupe genommen und Claudia Lanfranconi stellt uns Ladys in Gummistiefeln vor – Frauen, die ihre Leidenschaft für Pflanzen zum Beruf machten.

(mehr…)

Die zehn großartigsten weiblichen Weltreisenden

Samstag, März 8th, 2014

nellie bly

Früher waren es Heldinnen wie Pippi Langstrumpf oder Ronja Räubertochter, heute sind es Ladys wie Marion Gräfin Dönhoff – Frauen die ihren eigenen Kopf haben und ihren Weg gehen, haben mich schon immer gereizt und sehr interessiert. Höchste Zeit also, den Pionierinnen, den weiblichen Entdeckerinnen, den Weltumseglerinnen, Pilotinnen, Langstreckenläuferinnen, Investigativjournalistinnen, Botanikerinnen, Archäologinnen und Schriftstellerinnen einen kleinen Beitrag auf dem Lady-Blog zu widmen. Von Jeanne Baré (1766) bis Laura Dekker (2011) stellen wir Euch heute am internationalen Frauentag einige der faszinierendsten Weltreisenden vor.

(mehr…)

In eigener Sache: Das neue TWEED ist da!

Freitag, Januar 24th, 2014

tweed

Seit gestern liegt die dritte Ausgabe des TWEED Magazins am gut sortierten Kiosk aus. Und wie auch schon für das letzte Heft, durfte ich auch dieses Mal wieder zwei Beiträge beisteuern. Das Magazin richtet sich zwar an den Gentleman mit Faible für den britischen Lifestyle, kann aber auch sehr gut von der anglophilen Lady gelesen werden. Ich habe für diese Ausgabe einen Beitrag über den wunderbaren Chelsea Farmers Club und seinen Besitzer verfasst. Den Laden in der Berliner Schlüterstraße werde ich Euch in den nächsten Tagen auch auf dem Lady-Blog etwas genauer vorstellen. Außerdem habe ich mich auf Spurensuche in Schottland begeben und den Weg eines kuschligweichen Plaids vom Schaf bis in den Laden verfolgt.

(mehr…)

Die Lady-Frage: Lady mit geringem Einkommen?

Mittwoch, November 13th, 2013

Liebes Lady-Blog-Team,

ich bin noch eine ganz junge Lady (bzw. habe vor eine zu werden), genauer gesagt bin ich 18. Natürlich hat man in diesem Alter weder die nötige Erfahrung noch das Konto um bestimmte Tipps auszuprobieren. Zum Beispiel denke ich hierbei an regelmäßige Besuche bei der Nagel- und Fußpflege oder auch beim Friseur. Ich muss sagen, dass ich sehr selten zum Friseur gehe, weil meine Mutter gelernte Friseurin ist und ich mir von ihr die Haare schneiden lasse.

Mein nächstes „Sorgenkind“ wäre die qualitative Kleidung. Bis jetzt hab ich am liebsten bei H&M eingekauft, weil die eben tolle, aber auch günstige Sachen haben. Klar, aber haltbar sind sie natürlich nicht! Meine Frage ist hiermit also: Wie schaffe ich es mit wenig Einkommen elegant und damenhaft zu werden? Ich würde wirklich sehr gerne auf qualitative Marken umsteigen. Allerdings will ich dann auch nicht vor einem halbvollen Schrank stehen, weil ich mir nicht so viel leisten kann. Ich bedanke mich schon im Voraus für die Antwort und vielen Dank für Euren großartigen Blog. Ich freue mich sehr endlich die richtige Inspiration gefunden zu haben.

Mit freundlichen, damenhaften Grüßen
Denise

(mehr…)

Die Lady-Frage: Die Körperhaltung einer Lady?

Dienstag, Oktober 29th, 2013

Liebes Lady-Blog-Team,

ich erfreue mich immer wieder an den schönen Dingen, die Ihr vorstellt. Manchmal regen Eure Beiträge auch zum Nachdenken an – so achte ich mittlerweile viel mehr darauf, woher die Produkte, die ich kaufe, überhaupt stammen. Ihr habt in mir ein neues Bewusstsein für das Verhältnis von Preis, Qualität und Ethik geschaffen. Danke dafür! Nun zu meiner Lady-Frage: Wie steht, sitzt, geht eine Lady im Alltag? Oft liest man hierzu Tipps wie aufrechte Haltung, Schultern zurück, Bauch rein, Brust raus etc. Aber ganz konkret: Was mache ich mit meinen Händen, damit ich sie nicht hilflos in die Hosentaschen stecken muss? Wie positioniere ich meine Beine, damit es bequem, aber dennoch elegant aussieht? Über Anregungen hierzu bin ich sehr dankbar, denn gerade in Alltagssituationen, zum Beispiel beim Warten an der Bushaltestelle, verunsichert mich dieser Punkt sehr. Ich danke Euch schon jetzt!

Herzliche Grüße
Wiebke

(mehr…)

Mein Beitrag im neuen Gentleman-Magazin TWEED

Dienstag, September 24th, 2013

tweed-1

Kennt Ihr das TWEED Magazin schon? Heute erscheint das Heft für den anglophilen Gentleman in der zweite Ausgabe und auch ich durfte es mit einem Beitrag schmücken. Im meinem Artikel „Klassiker des Lichts“ stelle ich die Geschichte der Bankers Lamp und den wichtigsten Hersteller der grünen Lampen in Deutschland vor – die Berliner Messinglampen Manufaktur. Themen des Heftes sind außerdem britische Jackenklassiker, Weltzeituhren und Maßschuhe für den Herren. Warum das raue Gewebe Tweed ein Klassiker des britischen Country-Styles ist und für Langlebigkeit steht, erfahrt Ihr im Titelthema. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mal reinschaut – das Heft ist sicherlich auch ein schönes Geschenk.

(mehr…)

Unsere Geschenkideen für die Lady

Montag, Dezember 17th, 2012

Nachdem wir Euch gestern ein paar Geschenkideen für Euren Liebsten vorgestellt haben, präsentieren wir Euch heute stilvolle Weihnachtsgeschenke für Eure Schwester, Mama, Oma, Freundin oder Ehefrau. Solltet Ihr nicht fündig werden, dann schaut Euch doch einmal die Geschenkeliste vom vergangenen Jahr an. Viel Spaß beim Kaufen, Basteln und Verschenken!

Oh schwimmet alle, alle gegen den Strom!

Dienstag, September 4th, 2012
lady

Eine Lady geht stets aufrecht durch die Welt/Foto: Rainer Sturm; PIXELIO

Neulich in der U-Bahn, da habe ich sie gesehen. Sie sah so anders aus als alle anderen! Sie trug ein Kleid, das war so – unmodern! Es sah nicht aus wie H&M, aber auch nicht wie diese Vintage-Kleider mit Blümchenmuster, die auf Alt machen. Und ihre Schuhe waren Schuhe! Gepflegt, nicht kaputt, aber eben ohne Erkennungszeichen. Ihre Ohrringe passten zu ihrem Gesicht, sie sah freundlich aus und war ungeschminkt, entspannt und glücklich und ihr Style war – sie selbst. Sie war eine Lady! Ein Gastkommentar von Antje Visconty

(mehr…)