Bayern

Der Lady-Blog testet: Original Allgäuer Haferlschuhe

Freitag, März 31st, 2017

Der Original Haferlschuh wird seit über 200 Jahren nahezu unverändert hergestellt. Früher trugen den Vater des modernen Trekkingschuhs vor allem Jäger und Bergbauern. Heute ist er perfekt für alle, die sich gerne in der Natur bewegen. Und natürlich sieht er auch zu Tracht hervorragend aus. Schwangau Schuh aus dem Allgäu stellt traditionelle handgenähte Halbschuhe her, aber auch Stiefel und Boots die durchaus stadttauglich sind – für Herren und Damen. Mein Mann hat sich für das Modell 1516 entschieden. Ein echter Klassiker!

(mehr …)

Lady-Tipps: Glücksmeise, Ranking & Romantherapie

Montag, Juni 15th, 2015

gluecksmeise

In der Rubrik „Der Lady-Tipp“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher oder Läden. In unseren heutigen Lady-Tipps geht es um Glück und Leid: Wir stellen Euch das zauberhafte Nachwuchslabel Glücksmeise mit dem besonderen Bezug zur bayrischen Heimat vor und präsentieren Euch ein Buch gegen alle möglichen Alltagsleiden. Außerdem möchten wir Euch auf die Website Rank a Brand hinweisen, die Modelabels bezüglich ihrer Materialien, ökologischen und sozialen Bilanz bewertet.

(mehr …)

Lovely Onlineshops: Servus am Marktplatz

Montag, August 18th, 2014

servusmarktplatz

Wie Ihr sicherlich wisst, liebe ich gutes Handwerk und alte Handwerksberufe. Deshalb liegt mir der heutige Beitrag auch ganz besondes am Herzen. Servus am Marktplatz ist meines Erachtens einer der schönsten Onlineshops für handgefertigte Produkte aus Bayern, Österreich und dem Alpenraum. Auf der Suche nach einem hochwertigen Geschenk werdet Ihr hier ganz sicher fündig. Und dass es altes Handwerk kaum noch gibt, kann man kaum glauben, wenn man über den virtuellen Marktplatz spaziert: Glasbläser, Töpfer, Korbflechter, Feitlmacher, Metalldrücker, Lampenschirmmacher, Schmiede, Buchdrucker und Pfeifenmacher haben sich hier versammelt, um Euch mit wunderbaren Küchen-, Wohn-, Natur- und Geschenkartikeln zu versorgen.

(mehr …)

Outfitpost: Marinelook in Dießen am Ammersee

Montag, Juni 16th, 2014

ammersee

In meinem Beitrag über das Bettenried-Presseevent habe ich Euch schon berichtet, dass ich vergangene Woche zwei wunderschöne Tage in Dießen am Ammersee verbringen durfte. Neben unserem Programm blieb mir zum Glück noch jede Menge Zeit, um das Künstlerdorf Dießen und die Gegend drum herum zu erkunden – und ich bin wirklich schwer verliebt in diese Idylle. Die Landschaft rund um den Ammersee und den Starnberger See gehört ganz sicher zu den schönsten in Bayern. Der Ammersee hat den „Vorteil“, dass die Anbindung an München recht schlecht ist, denn dadurch ist die Gegend noch nicht überlaufen. In Dießen habe ich darum fast nur gebürtige Dießener getroffen. Gekleidet habe ich mich passend zur Landschaft: Blau wie der See und der Himmel und Grün wie die schönen Alleen rund um die See.

(mehr …)

Der Lady-Tipp: Advanced Style, Magazin-Shop und deutsche Textilmanufaktur

Montag, Februar 13th, 2012
advanced style

Ari Seth Cohen fotografiert elegante ältere New Yorker Ladys/Fotos: Advances Style

In der Rubrik „Der Lady-Tipp“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher oder Läden. Heute mit dabei: Ein Blog mit stilvollen älteren Ladys, ein Laden in Berlin-Mitte, der gleichzeitig als Magazin-Shop, Lese- und Veranstaltungsraum dient und wunderbare kuschlige Schals und Plaids von der bayerischen Textilmanufaktur Eagle Products.

(mehr …)

Neue Serie: 3 Städte – 3 Ladys

Donnerstag, Januar 26th, 2012

Vor ein paar Tagen haben wir angekündigt, dass wir eine neue Kolumnistin für den Lady-Blog suchen. Wir freuen uns sehr, Euch aufgrund der zahlreichen tollen Zuschriften nicht nur eine, sondern gleich drei neue Redakteurinnen vorstellen zu dürfen. In der Serie „3 Städte – 3 Ladys“ werden sie Euch zukünftig aus ihrem Alltag berichten. Doch seht selbst:

Anita ManonMünchen: die nördlichste Stadt Italiens, Monaco-Franze, Hofbräu-Haus und Oktoberfest. Das ist meine Heimat. Dass München vor allem kulturell noch viel mehr zu bieten hat – immerhin gibt es hier zwei Opernhäuser, drei Symphonieorchester, mehrere Theater, Museen und Konzertreihen – und wie man mit einem ganz normalen Budget in einer doch recht teuren Stadt überleben kann, das möchte ich Euch in meinen Artikeln erzählen. Natürlich erfüllen manche Münchner das Klischee vom grantigen Bayern oder vom Hemdkragen-hoch-Snob. Doch weil München meine Heimatstadt ist und ich abgesehen von einem Auslandssemester in Frankreich mein ganzes Leben hier verbracht habe, habe ich eine besondere Beziehung zu ihr und ihren vielen kleinen versteckten und zauberhaften Plätzchen. Warum ich Musikwissenschaft studiert habe? Ganz einfach: Ich liebe Musik und es macht mich glücklich ein wundervolles Konzert zu hören – aber aus mir wäre sicherlich kein Musiker geworden, ich habe da nämlich so ein kleines Problem mit dem Lampenfieber. Wenn ich einen Wunsch frei hätte, wünschte ich, dass klassische Musik, Oper und Theater wieder eine größere Rolle bei jungen Menschen spielen. Anita

Anna WeylNach meiner Ausbildung in der Hotellerie begann ich vor 2 Jahren Internationales Hotelmanagement in Bad Honnef – Bonn zu studieren. Das Internationale Flair, die Chance auf der ganzen Welt zu arbeiten und die unterschiedlichsten Kulturen kennenzulernen, haben mich an der Hotelwelt schon immer fasziniert. Aber auch die Möglichkeit, die Unterschiede in der Mode und im Verhalten der Gäste beobachten zu können, reizte mich. Zurzeit befinde ich mich in den letzten Tagen meines Auslandspraktikums im Sales & Marketing in einem Wiener 5-Sterne-Hotel. Im März kehre ich nach Bonn zurück, um weiter zu studieren. Wien verlassen zu müssen bedauere ich sehr, ich habe die Stadt innerhalb kürzester Zeit sehr in mein Herz geschlossen. Wien hat einen unglaublichen Charme und schafft es spielerisch, dass man sich wie eine Lady fühlt. In meinen Beiträgen möchte ich über die modischen Unterschiede zwischen den Städten, den Deutschen und den Österreichern berichten. Aber auch auf gastronomische Fragen, wie etwa das richtige Verhalten in einem Sternerestaurant, werdet Ihr in meiner Kolumne eine Antwort finden. Anna

Tonia TrappeDüsseldorf ist mehr als Kö, Alt und Schickimicki – mit dieser Kampagne präsentierte sich mir das Städtchen am Rhein, als ich vor vier Monaten aus der Niedersächsischen Kleinstadt hierher zog. Das vergangene Jahr war für mich eine einzige riesige Veränderung! Ich kehrte endlich der Schule den Rücken, entschied mich für ein Studium und ließ die Heimat hinter mir, um als Neu-Großstädterin mein Glück zu versuchen. Nachdem nun endlich die Anfangsschwierigkeiten ausgeräumt sind – ein Verkehrsnetz aus Straßen-, U- und S-Bahnen kann für eingefleischte Kleinstädter leicht zum echten Problem werden – bin ich jetzt auch ganz glücklich hier. Warum ausgerechnet Düsseldorf? Ich muss gestehen, live und in Farbe hatte ich die Stadt vorher noch nie gesehen und bin blind ins kalte Wasser gepurzelt. Aber das Klischee aus snobby Businesshochburg im Mix mit Kunst und Kultur klang allzu verheißungsvoll! Da ich die Stadt bislang nur von ihrer winterlich-gemächlichen Seite kennengelernt habe, bin ich gespannt, was der Sommer zu bieten hat. Ob Düsseldorf also wirklich mehr ist? Das wird sich noch herausstellen… Tonia

(mehr …)

Die Lady auf der Jagd

Dienstag, November 1st, 2011
Jagd

Understatement und Traditionspflege: Die Lady auf der Jagd/Foto: Franken & Cie

Jagen ist nicht jedermanns, und schon gar nicht jeder Frau Ding. Doch auch wenn Ihr Euch nicht auf die Pirsch begebt, könnt Ihr Euch von den Jägern inspirieren lassen: Ob Barbourjacke, Tweedrock, Cape, Janker oder Lodenmantel – das Jagdoutfit ist durchaus alltagstauglich.

(mehr …)

Dirndl: Das kleine Bunte

Montag, September 27th, 2010
Dirndl

Nicht nur für die Landpartie geeignet: das Dirndl. Foto: Marie Fleur Borger

Es ist nicht schwarz sondern rosa, lila, hellblau, hellgrün. Es ist nicht einfarbig sondern bunt gemustert. Es ist nicht klassisch elegant sondern traditionell und sehr figurbetont. Es wird wohl weniger im Theater und eher auf Volksfesten getragen. Trotzdem macht das Dirndl dem Kleinen Schwarzen Konkurrenz: Es lässt jede Frau bezaubernd aussehen, ist zeitlos und versprüht etwas Tradition in unserer schnelllebigen Welt.

(mehr …)