Ausstellung

Ausstellungstipp: Guy Bourdin in den Deichtorhallen

Donnerstag, November 28th, 2013

.

Er hat für Magazine wie die Vogue und für Marken wie Chanel oder Charles Jourdan gearbeitet. Guy Bourdin (1928–1991) war einer der innovativsten und beliebtesten Fotografen seiner Zeit. Jetzt wird die bisher umfangreichste Guy-Bourdin-Sammlung bis zum 26. Januar 2014 im Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg präsentiert. Die Ausstellung zeigt nicht nur eine Auswahl beeindruckender Modestrecken und Kampagnen Bourdins, sondern auch bisher unveröffentlichtes Material aus seinem persönlichen Archiv: Zum ersten Mal sind sein malerisches Werk und seine filmischen Notizen der Öffentlichkeit zugänglich. von Sybille

(mehr…)

Ein Besuch beim Festival des Métiers von Hermès

Donnerstag, Juni 13th, 2013

Profil

Seitdem ich das Festival des Métiers von Hermès in Düsseldorf besucht habe, weiß ich, wie viel Arbeit, Sorgfalt und Liebe zum Detail in jedem einzelnen Produkt steckt. Und das hat meine bisherige Hochachtung für das französische Unternehmen und den Wunsch eines der wunderbaren Produkte zu besitzen noch weiter gefestigt. Die Hermès-Artikel sind nicht für den schnellen Konsum gemacht, sondern als Begleiter fürs Leben gedacht. von Sybille

(mehr…)

Handwerkskunst von Hermès in Düsseldorf

Montag, Juni 3rd, 2013
hermes

Ab dem 6. Juni findet das Festival des Métiers von Hermès in Düsseldorf statt/Foto: Hermès

Vom 6. bis zum 11. Juni kann man beim „Festival des Métiers“ in Düsseldorf 10 Hermès-Kunsthandwerkern bei ihrer Arbeit zusehen. Dabei sind unter anderem Handwerker aus den Werkstätten in Lyon, welche die verschiedenen Schritte der Carré-Herstellung demonstrieren. Die Sattlerin Mélanie Kuntz vermittelt das ursprüngliche Wissen von Hermès. Denn die Sattlerei ist das Herzstück und Fundament des Hauses. Außerdem werdet Ihr in die Geheimnisse der Taschen sowie der Uhrenherstellung eingeführt. Wir werden das Festival in Düsseldorf auf jeden Fall besuchen und ausführlich darüber berichten.

(mehr…)

Schuhtick: Die fabelhafte Welt der Schuhe

Samstag, Oktober 6th, 2012

Eine „Schuh-Skulptur“ der Budapester Designerin Zita Attalai, deren Liebe dem Barock und dem Rokoko gilt.

Was haben Ötzi, Lady Gaga und der Papst gemeinsam? Wie sieht eine unsichtbare Sandale aus und wie kommt die Haut eines Perlrochens in eine Schuh-Werkstatt? Diese und andere spannende Fragen will die Ausstellung Schuhtick im LVR-LandesMuseum Bonn beantworten und dabei ungewöhnliche Sichtweisen auf die vertraute Fußbekleidung erschaffen. Von Sybille

(mehr…)

Ausstellung: Exquisite Roben von Worth und Mainbocher

Donnerstag, Mai 3rd, 2012
worth-mainbocher

Besucht die virtuelle Ausstellung des Museum of the City New York auf http://collections.mcny.org

Für die meisten hochkarätigen Ausstellungen zum Thema Modegeschichte muss man weite Anreisen auf sich nehmen. Die Schau Worth-Mainbocher könnt Ihr allerdings ganz bequem zu Hause auf dem eigenen Bildschirm bewundern. Das Museum of the City New York hat nämlich 119 Modelle dieser beiden genialen Couturiers fotografiert und in Form einer virtuellen Ausstellung ins Netz gestellt. von Sybille Hilgert

(mehr…)

Ausstellung „Spielraum für Kleider“: Mode als Kunst

Donnerstag, März 15th, 2012
Olga von Moorende

Bei dieser Kreation hat von Moorende einen Blumenstrauß auf das Kleid gebannt

Ist Mode Kunst? Und ist ein Modedesigner Künstler? Das ist sicherlich eine Auffassungssache. Für die Kleider von Olga von Moorende fällt die Antwort allerdings eindeutig aus: Ihre ungewöhnlichen Kreationen sind tatsächlich tragbare Kunst. Momentan ist der Textilgestalterin eine sehr empfehlenswerte Ausstellung im Bielefelder Museum Hülsmann gewidmet. von Sybille Hilgert

(mehr…)

Ausstellung: Dodo – ein Leben in Bildern

Samstag, März 3rd, 2012
Dodo

Eine Werbepostkarte von Dodo um 1927/Bild: Leihgabe Dodo Estate, Athen

Dodo: Sie war eine der besten Modeillustratorinnen der Weimarer Republik und kann jetzt in einer Ausstellung der Kunstbibliothek Berlin wiederentdeckt werden. Neben den ausdrucksstarken Modezeichnungen sind es vor allem ihre zwischen 1927 und 1929 entstandenen Gouachen für das damals bekannte Berliner Unterhaltungsblatt „Ulk“, die einen Eindruck der Absurditäten der „Roaring Twenties“ vermitteln. von Sybille Hilgert

(mehr…)

Schloss Meyenburg: Eintauchen in die Modegeschichte

Freitag, Januar 20th, 2012
Modemuseum Meyenburg

Details aus dem Modemuseum auf Schloss Meyenburg in der Prignitz

Wo vermutet Ihr eine der größten privaten Modesammlungen? In Paris? In Mailand? Falsch geraten: Man findet sie in der deutschen Provinz. Und zwar im Schloss Meyenburg in der Prignitz (Brandenburg). Seit 2006 beherbergt das Schloss die Sammlung von Josefine Edle von Krepl. Auf mehr als 1.000 Quadratmetern zeigt sie hier ca. 350 Kleider – und das ist nur ein Zehntel ihrer Sammlung. Jedes dieser Stücke hat sie eigenhändig und liebevoll restauriert und aufgearbeitet. von Sybille Hilgert

(mehr…)