Anitas Woche

Anitas Woche: Auf dem Mittelaltermarkt

Sonntag, Dezember 23rd, 2012

Nicht nur Anna backt in Sydney bei warmen Temperaturen Plätzchen, auch hier ist der schöne Winter leider schon wieder vorbei. Trotzdem genieße ich die Weihnachtsmärkte in München. In meiner letzten Kolumne habe ich Euch das Tollwood-Winterfestival vorgestellt, ein etwas anderer Christkindlmarkt mit kulturellen und gesellschaftlichen Projekten. Am Wittelsbacherplatz in der Nähe vom Odeonsplatz findet dieses Jahr bereits zum siebten Mal ein weiterer besonderer Münchner Weihnachtsmarkt statt: Der Mittelaltermarkt. von Anita

(mehr …)

Anitas Woche: Zu Besuch auf dem Tollwood

Montag, Dezember 3rd, 2012

Letzte Woche war ich mit Dani und Aylin auf dem Winterfestival Tollwood/Fotos: Dani

Als Dani letzte Woche in München zu Besuch war, konnten wir einen Besuch auf dem Tollwood nicht auslassen. Und so schlenderten wir bei Eiseskälte zusammen mit unserer Bloggerfreundin Aylin über den Markt auf der Theresienwiese. Das Tollwood ist neben dem Mittelaltermarkt mein liebster Christkindlmarkt in München. Streng genommen ist es gar kein Weihnachtsmarkt, sondern ein „Winterfestival“, bestehend aus Ständen und Zelten mit kulinarischen Köstlichkeiten, Kunsthandwerk, aber auch Musik, Theater und Ausstellungen. von Anita

(mehr …)

Anitas Woche: Ein Premierenabend an der Bayerischen Staatsoper

Donnerstag, November 15th, 2012

Die Münchner lieben ihr Nationaltheater – die Bayerische Staatsoper. Und ganz besonders mögen sie an „ihrer Oper“ die Festspiele im Juli und die Premieren unter der Saison. Im freien Verkauf könnt Ihr für beides nur schwer Karten bekommen. Doch bei der ersten Premiere der neuen Saison hatte ich Glück und ergatterte noch eines der begehrten Tickets. von Anita

(mehr …)

Anitas Woche: Die fünfte Jahreszeit in München

Montag, September 24th, 2012


Am Wochenende hat die fünfte Jahreszeit in der bayerischen Hauptstadt begonnen. Denn was für die Kölner der Karneval ist, ist für Münchner die Wiesn. Eigentlich freue ich mich auf das Volksfest: Es ist fast immer schönes Wetter, man kann endlich das Dirndl und die Lederhosn’ wieder auspacken, es wird lecker bayerisch gegessen, gefeiert und gar nicht „gegrantelt“. In den nächsten zwei Wochen herrscht in der Stadt allerdings ein Ausnahmezustand. von Anita

(mehr …)

Anitas Woche: Sommer- oder Herbstkleidung?

Montag, August 13th, 2012

Hallhuber Schluppenbluse

Der August ist definitiv nicht mein Lieblingsshoppingmonat, genauso wenig wie der Februar. Anfang des Jahres bin ich gedanklich schon bei den leichten und pastelligen Frühlingsfarben, leider ist es aber draußen meistens noch zu kalt. Und momentan ist die neue Herbstkollektion zwar schon in den Geschäften, aber Mäntel und warme Pullis mag ich eigentlich noch nicht anprobieren. Sommerkleidchen kann ich aber auch nicht mehr sehen.

(mehr …)

Anitas Woche: Oper für alle

Montag, Juli 23rd, 2012

oper fuer alle

In meiner letzten Kolumne habe ich Euch vom Beginn der Opernfestspiele an der Bayerischen Staatsoper in München berichtet. Ich habe Euch auch erzählt, dass die Karten während der Festspielzeit noch teurer sind als unter der Saison, obwohl sich die Opernaufführungen qualitativ (Sängerbesetzung, Dirigent etc.) gar nicht unterscheiden. Eine tolle Sache ist darum die „Oper für alle“, die seit 1997 auf dem Platz vor der Staatsoper übertragen wird. Dieses Jahr verfolgten die meisten Münchnern sie jedoch am heimischen PC.

(mehr …)

Anitas Woche: Der Beginn der Opernfestspiele

Montag, Juli 2nd, 2012

opernfestspiele

Letzten Samstag begannen mit der „UniCredit Festspiel-Nacht“ traditionell die Opernfestspiele an der Bayerischen Staatsoper. In den Fünf Höfen konnten Musikbegeisterte auf mehreren Bühnen Künstlern aus Oper, Konzert und Literatur lauschen. Meine Höhepunkte waren die Wesendonck-Lieder mit Angela Brower, das Attaca-Jugendorchester des Bayerischen Staatsorchesters mit Smetanas „Mein Vaterland“, Jazzmusik mit den McSingers, sowie Arien und Ensembles aus verschiedenen Opern mit Sängern des Opernstudios.

(mehr …)

Anitas Woche: Ein Liebesgeständnis…

Montag, Juni 11th, 2012

fahrrad

… an mein Fahrrad. Und ja, das ist mein voller Ernst. Ich liebe es durch die Stadt zu radeln, gemütlich in die Pedale zu treten und dabei auch noch immer den kürzesten Weg von A nach B nehmen zu können – meistens bin ich sogar schneller unterwegs als mit der U-Bahn. Außerdem sind die öffentlichen Verkehrsmittel in München ziemlich teuer, eine Einzelfahrt kosten 2,40 € und wir haben kein Semesterticket. Mein Rad hingegen bringt mich zuverlässig überall hin, jeden Morgen zur Arbeit, in die Bibliothek, zu Freunden, in die Oper und zum Sport.

(mehr …)