Ob es die Lieblingsserie ist, der Kaffeeklatsch mit den Freundinnen oder eine Vespa-Fahrt durch die Weinberge: In dieser Serie stellen wir Euch 10 Dinge vor, die uns glücklich machen. Dinge, ohne die wir sicherlich leben könnten, aber nicht wollen, denn sie versüßen uns den Alltag und zaubern uns ein Lächeln ins Gesicht. Heute präsentiert uns die Musikerin Shanai ihre ganz persönliche Love-List. Obwohl ein alter Hase auf der Bühne, kommt am 5. Mai ihr erstes Solo-Album heraus, in das sie jede Menge Soul, Spirit und die Liebe zur Musik gepackt hat.

1. Meine Faith Tasche von beliya: Sie spielt u.a. auch eine Rolle in meinem Video. Die Tasche ist riesig und sieht doch nicht so aus. Ich kann gar nicht alles aufzählen, was ich darin alles verstaue, vom Mikrophon, über Schminktasche bis hin zu meinen Highheels; ein Wunderwerk. Sie ist klassisch und elegant und passt zu allem: der Jeans und dem kleinen Schwarzen.

2. Genussvoll Vegetarisch: Das Kochbuch stammt von Yotam Ottolenghi und ist meine kulinarische Bibel. Ich liebe seine Kreativität! Es erinnere mich auch an den Drei-Tages-Trip nach London mit meinem Freund, an dem wir ausschließlich in seinen Delis geschlemmt haben.

3. Mein Parfum Pour Femme von Dolce & Gabbana: Noch nie habe ich einen Duft als so zu mir gehörend empfunden. Er schmeichelt uns Frauen zu jeder Tages- und Nachtzeit, ist dezent und hinterlässt doch immer Eindruck. Aber nicht zu viel nehmen, das ist mein Tipp!

4. Halskette: Die goldene Kette ist ein Geschenk meiner verstorbenen Mutter. Die Gravur enthält Segnungen und das Blau am Rand symbolisiert den Schutz vor dem bösen Blick, Neid und Missgunst. Eine wunderschöne Erinnerung und ein edles Schmuckstück zugleich!

5. Rouge von e.l.f.: Die Marke e.l.f. habe ich durch meine Visagistin Monika Michalik kennengelernt. Die Produkte sind nicht an Tieren getestet, das hat mich überzeugt. Ihre Farben sind intensiv, pflegend und halten lang.

6. Das Licht von Kerzen: Ich nehme mir immer ein Teelicht mit, wenn ich auf Reisen bin. Sein flackerndes Licht entspannt mich – ein Stück Zuhause und Geborgenheit für unterwegs.

7. Spaziergänge am Rhein: Ich genieße die morgentlichen Spaziergänge mit meinem Hund Baxter sehr, wenn alles noch ruhig ist, Vögel sich laut unterhalten und der Tag gerade beginnt. Ich liebe das Morgenlicht, wenn es sich im Fluss spiegelt und man mit sich im Reinen ist.

8. Nüsse und Trockenfrüchte: Für mich Vegetarierin sind sie der beste Snack für Zwischendurch und auf Reisen. Die Leidenschaft für Nüsse und Trockenfrüchte ist mir als gebürtige Türkin wohl schon in die Wiege gelegt worden.

9. Sängerin Mary J. Blige: Ich sage immer, ich sei kein Fan von etwas oder jemandem, dieses Gen fehlt mir irgendwie. Aber wenn ich an Mary J. Blidge denke, erfüllt sich alles um mich herum mit dem was sie ausdrückt: Liebe, Kraft, Zweifel, Mut, Trauer, Leben! Ich bin FAN!

10. Designs von Andrea Droemont: Als ich letztes Jahr auf der Suche nach einem Outfit für mein erstes Musikvideo war, lernte ich die Kölner Modedesignerin Andrea Droemont kennen und ihre Kleider lieben. Sie passen zu jeder Gelegenheit und ich fühle mich wundervoll in ihnen.

Bild-Credit Nüsse: Shutterstock.com 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


1 Kommentar
  • Fashionqueens Diary sagt:

    Vor allem Nummer 7 kann ich absolut nachvollziehen. Ich liebe diese Ruhe am Morgen mit beiden Hunden auch total :)

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.