In der Rubrik „Lady-Tipp“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher, Filme oder Läden. In unseren heutigen Tipps stellen wir Euch die Streetfoodmarkets von foodora vor: Der Lieferservice präsentiert Euch bei seiner Sommer-Tour die besten Restaurants Eurer Stadt. Außerdem mit dabei ist das neue Online-Magazin „A Moment for Mum“ der beiden Bloggerinnen Peggy und Dani sowie probiotische Hautcremes von ibiotics.

1. foodora-Streetfoodmarket auf Summer-Tour

Auf der „Bites & Vibes“ präsentiert der Lieferservice „foodora“ die besten Restaurants aus seinem Portfolio. Seine Premiere feierte die Veranstaltungsreihe im vergangenen Jahr, heuer werdet Ihr in noch mehr Städten zum Schlemmen, Genießen und Tanzen eingeladen. Das Besondere: Bei Livemusik und in entspannter Atmosphäre könnt Ihr die spannendsten Restaurants Eurer Stadt kennenlernen. Mit dabei sind z.B. die Streetfood-Stände von „The Burger Lab“ aus Hamburg, „Beets & Roots“ aus Berlin oder „485 Grad“ aus Köln. Jeder Markt wird natürlich ein bisschen anders aussehen. Abgerundet werden die kulinarischen Highlights mit angesagten DJs der Stadt und vielversprechenden Newcomern. Los geht’s immer um 12:30 Uhr. Alle Details zu den einzelnen Veranstaltungen findet Ihr hier.

Am 11. Juni macht der Streetfoodmarket bei Birgit & Bier in Berlin halt, am  24. Juni könnt Ihr in der Seifenfabrik Dr. Thompson ́s in Düsseldorf lecker speisen – weitere Termine gibt’s auf der Facebookseite/Bild-Credits: foodora

2. Mama-Blog „A Moment for Mum“

Peggy kannte ich schon von ihrem wunderbaren Blog Paul et Paula. Jetzt hat sich die vierfache Mama mit ihrer Freundin Dani (bloggt auf Butterflyfish) zusammengetan um – nein, nicht noch einen Mutter-Kind-Blog zu gründen –  sondern einen Blog nur für Mütter ins Leben zu rufen. A Moment For Mom ist ein Online-Magazin für moderne Mamas. Ihr findet hier Rezepte für die ganze Familie, Apps, die das Leben erleichtern, Beautytipps, Reiseideen, Wohninspirationen und natürlich Mode für erfolgreiche Mamas. Außerdem stellen Peggy und Dani Mütter vor, die auch zwischen Job und Familie stehen und Tipps geben, wie die berühmte Work-Life-Balance am besten funktioniert. Was Ihr auf dem Blog nicht findet: Kindermode, Kinderspielzeug, Stillberatung. Denn: „Mums only“, lautet die Devise.

Während Peggy mit ihrem französischen Mann und vier Kindern in Südschweden lebt…

… hat es Dani mit ihrer Patchworkfamilie nach Köpenick in Berlin verschlagen/Bild-Credits: Peggy & Dani

3. Probiotische Kosmetik*

Den Begriff „probiotisch“ kennen wir aus dem Joghurtregal im Supermarkt. Aber was bedeutet er genau? Übersetzt heißt probiotisch „für das Leben“. Im Zusammenhang mit Jogurt sind Milchsäurebakterien gemeint, die positiv auf die Darmflora wirken. Aber auch auf der Haut wird der natürliche Schutzfilm, die sogenannte „Mikroflora“ aus Bakterien gebildet. Mit ibiotics wurde ein Wirkstoff gefunden, der aus natürlichen Milchsäurebakterien gewonnen wird. Er animiert die gesunden Bakterien zum Wachsen und regt die Barrierefunktion der Haut an. Der Wirkstoff ist in den probiotischen Naturkosmetik-Cremes der Marke ibiotics enthalten, denen u.a. auch Hyaluronsäure und Vitamine zugesetzt sind. Kleine Falten oder Hautunreinheiten verschwinden. Am besten helfen die guten Bakterien wohl aber gegen Rötungen und Entzündungen.

Dass die probiotischen Cremes dabei helfen, die natürliche Hautflora wieder herzustellen, hat dieser Test gezeigt

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit ibiotics entstanden

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.