Limberry

Mein designtes Dirndl - Auf Limberry.com könnt Ihr Kleidung nach Euren Wünschen anpassen

In der Rubrik „Der Lady-Tipp“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher oder Läden. Heute mit dabei: Ein Online-Shop für maßgeschneiderte Dirndl, Blazer und Tweed-Röcke, ein Mode-Wochenende auf Arte und die wundervolle Herbst-Winter-Kollektion 2012/2013 von Burberry Prosum.

Ausprobiert: Dirndl selbst designen

Vor kurzem habe ich den zauberhaften Online-Shop LIMBERRY entdeckt. Das junge Designer-Label erstellt individuelle Mode nach Maß. Sucht Euch dafür einfach ein Teil der Kollektion heraus, beispielsweise einen Preppy School Blazer, ein Tweed-Rock oder eines der zauberhaften Dirndl und gestaltet es nach Eurer Wahl. So könnt Ihr beim Dirndl die Farben der Schürze, das Schürzen- und das Miederband, Borten und Rüschen bestimmen. Im Anschluss wird Euer Kleidungsstück aus feinsten Materialien und mit höchster Verarbeitungsqualität maßangefertigt. Die Idee zu LIMBERRY entwickelte Gründerin Sibilla Kawala aufgrund ihrer Doktorarbeit über das Thema Mass Customization.

Eingeschaltet: Mode-Wochenende auf Arte

Vom 2. bis 4. März läuft auf Arte das Fashion-Weekend. Neben Backstage-Dokus über die Modenschauen von Isabel Marant, Fendi, Jean Paul Gaultier, Lanvin oder Sonja Rykiel könnt Ihr Euch Mode-Filme wie Altmanns Prêt-à-porter und R. J. Cutlers The September Issue anschauen. Als erstem Regisseur erteilte Anna Wintour dem Filmemacher Cutler die Erlaubnis, längere Zeit in ihrer Redaktion zu filmen. Von der Konzeption bis zur Herstellung durfte er die Entstehung der Vogue vom September 2007 verfolgen, die mit ihren fünf Pfund die größte je publizierte Einzelausgabe eines Magazins darstellte. Cutler gelingt ein Blick hinter die Kulissen auf eine raffinierte, privilegierte Welt, die Schauplatz hektischer Arbeit, blühender Kreativität und menschlicher Komödien ist.

Reingeschlüpft: Burberrys Pre-Fall-Collection 2012/2013

Mein absolutes Highlight der diesjährigen Londoner Fashion-Week: Die Show von Burberry Prosum. Unter dem Motto „Town and Field“ hat Designer Christopher Bailey Stadt und Land zusammengeführt und eine wunderbare englische Kollektion geschaffen, von der ich mir so gut wie jedes Stück in den Kleiderschrank wünsche. Da waren zum Beispiel die schmalen Bleistiftröcke oder die Mäntel mit den Schößchen, die kombiniert mit einem Schleifengürtel wunderbar die weibliche Hüfte und Taille betonen.

Es bezauberten knielange Kleider mit Blümchenmustern und farbigen Handschuhen, gestreifte und karierte Röcke kombiniert mit feinen Samt-Blazern. Dabei trifft ein businesstaugliches Grau oder Beige stets auf warme Erdtöne wie ein dunkles Rot, Grün oder Senf. Und über die Männer mit ihren Spazierstock-Schirmen und Schiebermützen brauchen wir doch gar nicht zu reden?


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.