Liebe Dani,

hast Du einen Tipp für stilvolle (aber dennoch bezahlbare) Schreibwaren? Die alltäglichen Ordner und Hefter welche ich in meinem Studium benötige sind leider alles andere als ansehnlich.

Herzliche Grüße,
Sandra

Liebe Sandra,

ich habe es schon als Kind geliebt, vor dem neuen Schuljahr zusammen mit meiner Mama ausgiebig im Schreibwarenladen zu stöbern und einzukaufen. Schöne Füller, Bleistifte, Mäppchen und Hefte waren meine Leidenschaft – Favoriten damals: Lamy und Faber Castell. Inzwischen zieht es mich eher in kleine aber feine Papeterien (Florenz und Venedig waren da tolle Pflaster!). An schönem Briefpapier komme ich selten vorbei. Da ich mir nicht ganz sicher bin, ob sich Deine Frage nur auf Ordner und Hefter bezieht, oder auf Schreibwaren im Allgemeinen, zähle ich Dir ein paar Firmen auf, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe.

  • Leuchtturm 1917 und Treuleben stellen wunderschöne Notizbücher und Kalender her. Beide Unternehmen gehören übrigens zur Leuchtturm Gruppe. Hier gibt’s mehr Infos.
  • Bei Bookbinders Design Schweiz bekommst Du stilvolle Ordner, Agenden und Notizbücher im schwedischen Design. Es sind auch individuelle Auftragsarbeiten möglich.
  • Der Onlineshop Alpheda von Marie-Florence Gräfin Montgelas vertreibt wunderbare hochwertige Papierwaren mit klassischen Motiven. Hier gibt’s mehr Infos.
  • Der Schreibwarenhandel Kaut Bullinger zählt zu Münchens ersten Häusern, denn das Traditionsgeschäft existiert bereits seit 1794. Bei der großen Auswahl wird jeder fündig.
  • In Alexandra von Schönbergs Papierwerkstatt – idyllisch am Ammersee gelegen – findest Du alles, was das Papeterie-Herz höher schlagen lässt. Hier gibt’s mehr Infos.
  • Das Münchner Unternehmen Prantl ist das älteste Unternehmen für Drucksachen in Deutschland. Besonders schön sind die hochwertigen Grußkarten. Hier gibt’s mehr Infos.
  • Im Laden Die Papeterie in Starnberg, in der Maximilanstraße 2A kannst Du seit Juni 2001 handverlese Papierkunst aus aller Welt erwerben. Hier gibt’s mehr Infos.
  • Die Onlinedruckerei Druckateur von Konrad v. Braunschweig hat sich auf klassische Drucksachen wie Briefpapier und Visitenkarten spezialisiert. Hier gibt’s mehr Infos.
  • Rossi Fiorenza produziert wunderbare Florentiner Papiere – Briefpapiere, Motivpapiere, Geschenkpapiere, Buntpapiere und Postkarten. Hier gibt’s mehr Infos.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

Herzliche Grüße
Dani

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 Kommentare
  • Sonnenstrahl sagt:

    Ein schönes Thema, mit dem ich mich auch schon mal auseinandergesetzt habe.

    Da ich in verschiedenen Orchestern Musik mache, brauche ich verschiedene Sammelmappen für die ganzen Noten. Fündig geworden bin ich bei Semikolon, die Produkte gibt es bei uns in Schreibwarenläden. Für wenig Geld gibt es dort aus meiner Sicht schlichte schöne Sammelmappen, aber auch weiteren Schreibbedarf. Ich habe mir die Sammelmappen in verschiedenen Farben gekauft. So haben zwar alle Notenmappen das gleich Aussehen, anhand der Farbe weiß ich aber, welche zu welcher Probe gehört. Da sie mich seit Jahren begleiten, kann ich auch die Qualität als wirklich haltbar bestätigen.

    Was Schreibblöcke u.ä. angeht, setze ich seit Jahren auf französische Lineatur. Zum einen finde ich sie universeller einsatzbar für Schrift und Zahlen zugleich. Zum anderen verpacken die Franzosen ihre Hefte einfach schöner :-). Der Klassiker ist dabei Clairefontaine mit schönen Collegeblöcken usw.

    Vielleicht ist das für den einen oder anderen hier auch etwas.

  • Dani sagt:

    Das sind tolle Tipps, vielen Dank Sonnenstrahl! Die Boxen von Semikolon sind ja auch chic!

    Anbei die beiden Links:

    https://www.semikolon.com
    http://www.clairefontaine-de.com/

  • Alexandra Z sagt:

    Zum Thema Notizblöcke hätte ich auch noch eine Ergänzung, Mein Monogramm hat seit diesem Sommer Notizblöcke im Sortiment, die man mit seinem Monogramm versehen lassen kann. Finde ich auch sehr cool.

    Ansonsten eine super schöne Auswahl.

    Liebe Grüße
    Alexandra

  • Melanie sagt:

    Hallo,

    ich bin auch immer wieder auf der Suche. Für Orner, Sammelmappen, Stehsammler, mag ich sehr gerne die Linie S.O.H.O. von Roessler Papier. Auch an Briefpapieren gibt es dort tolle Sachen.
    http://www.roesslerpapier.de

    Ich persönlich mag keine Sprialblocks und finde die meisten Briefblöcke einfach nur schrecklich. Aber auch hier habe ich eine Lösung gefunden: von Lerlitz gibt es die wirklich schöne Serie my.book. Davon das My.book flex in Leinenoptik hat es mir wirklich angetan und es begleitet mich als Block durch den Alltag.

    Ansonsten habe ich für hässliche Ordner gerne auch die Bücher oder Ordnerhüllen von Giovanni Franco. Dort finden sich wirklich schöne Sachen.

    Ansonsten lohnt es sich auf Urlauben in Städten nach kleinen Papeterien Ausschau zu halten. Da finde ich immer wieder kleine Schätze. Dabei ist es egal, ob es tatsächlich ein Urlaub, ein Städtetrip oder einfach mal der Besuch der nächsten größeren Stadt, die man nicht so häufig besucht, ist. Irgendwie finde ich immer wieder kleine Schätzchen in verborgenen Winkeln von Läden.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.