Die Haut der Lady – Teil 5: Profitipps von Lutz Mohr

Make-up Tipps

Lisa vor und nach dem Make-up von Visagist Lutz Mohr.

Wann hat man schon einmal die Gelegenheit, sich Make-up-Tipps von einem echten Profi zu holen? Ich hatte jüngst das große Glück. Denn anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums hatte sich meine Kosmetikerin Julia Gutschmidt aus Gütersloh den Visagisten Lutz Mohr eingeladen. Dieser hat schon bei der Bambi-Verleihung die Promis verschönt. Ein Interview von Sybille Hilgert

Herr Mohr, muss man sich unbedingt schminken?

Nicht unbedingt. Aber ein gutes Make-up lässt einen kompetenter und gepflegter wirken. Man fühlt sich wohl und das hat natürlich Wirkung auf die Außenwelt, die einen ganz anders wahrnimmt.

Was sind denn die Grundlagen eines guten Make-ups?

Die Grundlage ist eine schöne, ebenmäßige Grundierung. Auch ein noch so raffiniertes Augen-Make-up lenkt nicht von einer ungepflegt wirkenden Haut ab. Für eine gute Grundierung kann man eine getönte Tagescreme nutzen. Diese deckt zwar nicht ab, sorgt aber für einen frischen, natürlichen Teint. Wer einen stärker deckenden Effekt erzielen will, der sollte ein Make-up nutzen. Eine von Natur aus schöne Haut kann einfach nur abgepudert werden.

Was kann ich gegen Augenringe tun?

Da hilft ein Concealer. Das Arbeiten mit dem Concealer ist für mich ein ganz wichtiger Punkt. Ich verwende die Cover Cream von Horst Kirchberger, abgestimmt auf den individuellen Hautton. Sie wird mit einem Pinsel unter dem Auge aufgetragen, und zwar vom inneren Augenwinkel bis zur mittleren Augenpartie. Alles andere ist zuviel, wirkt maskenhaft oder setzt sich in den Fältchen ab. Concealer kann je nach Gesichtsform auch auf dem Kinn, an der Nase oder den Wangenknochen verwendet werden. Danach wird das Gesicht noch einmal abgepudert.

Werden eigentlich alle Gesichter gleich geschminkt?

Nein, es gibt kein Patentrezept, denn jedes Gesicht ist individuell. Ich mache das Make-up von der Gesichtsform und vom Typ abhängig. Grundsätzlich kann man sagen, dass man mit einem Make-up Positives hervorheben kann. Ebenso können vermeintliche Makel in den Hintergrund treten. So kann man zum Beispiel ein eckiges Gesicht runder wirken lassen und umgekehrt.

Darunter kann ich mir so abstrakt nichts vorstellen.

Ich kann das einmal hier bei Lisa zeigen. Sie hat ein eckiges Gesicht. Da sie bereits ein leichtes Make-up trägt, setze ich erst ein wenig Concealer ein: unter den Augen, in den äußeren Augenwinkeln, am Kinn. Der Concealer wird auch auf dem Augenlid aufgetragen. Als Lidschattenfarbe habe ich einen Petrolton gewählt. Ich trage ihn im äußeren Augenwinkel auf und verwische ihn dann ganz zart mit dem Pinsel. So wirken die Augen gleich viel wacher.

Einen noch stärkeren Effekt erzielt man, wenn man den Lidschatten am äußeren Augenwinkel entlang zart bis zu den Augenbrauen verblendet. Trotz der ungewöhnlichen Farbe wirkt Lisa nicht überschminkt. Hier sieht man auch gut, dass man als Lidschatten nicht immer nur reine Naturtöne wählen muss.

Was ist mit einem Lidstrich?

Bei Lisa habe ich aufgrund ihrer Augenform einen zarten Kajalstrich nur in der Mitte des Oberlides aufgetragen am Wimpernkranz entlang. Danach wurden die Wimpern getuscht.

Ich bin ja ein großer Fan von Rouge…

Mit Rouge kann man das Gesicht betonen und ihm Frische verleihen. Ich trage es mit einem kleinen, nicht zu breiten Pinsel auf. Dazu nehme ich ein wenig Rouge auf den Pinsel, setze ihn genau unter dem Wangenknochen auf und bewege den Pinsel mit zart drehenden Bewegungen bis hin zur Wangenmitte. Wer mag, kann mit einem etwas dunkleren Rougeton noch unterhalb des ersten Auftrages nachschattieren. Aber auch beim Rougeauftragen muss die Gesichtsform berücksichtigt werden.

Was ist denn für Sie beim Make-up sonst noch unverzichtbar?

Auf jeden Fall müssen die Augenbrauen vorteilhaft betont werden. Sie formen ein Gesicht und tragen viel zum Gesichtsausdruck bei. Mit ungünstig geformten Augenbrauen kann ein Gesicht sogar müde aussehen. Daher lohnt es sich, in einen Besuch bei einer Kosmetikerin zu investieren. Sie bringt die Augenbrauen perfekt in Form. Lücken in den Augenbrauen kann man mit Augenbrauenstiften ausgleichen. Mit speziellen Gelen können eher wilde Augenbrauen gebändigt werden.

Und was mache ich, wenn ich einmal zuviel aufgetragen habe?

Bitte nicht mit einem Tuch wegwischen! Man nimmt etwas Puder auf den Pinsel und wischt damit über die zu stark geschminkten Stellen. Zum Abschluss wird Lipgloss oder ein zarter Lippenstift aufgetragen.

 Herr Mohr, ich bedanke mich für das Gespräch!

Teil 1: Die Reinigung der Haut
Teil 2: Die Pflege der Haut
Teil 3: Das Make-up
Teil 4: Meine Make-up-Favoriten

Related Posts with Thumbnails

Tags: , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Die Haut der Lady – Teil 5: Profitipps von Lutz Mohr”

  1. Leoniee Sagte:

    Danke für die Tipps! Hatte am Donnerstag ein Notfall, weil ich zuviel Rouge aufgetragen hatte und nicht gewusst, wie es ausbessere. Jetzt weiß ich es ja… ;)

Kommentar hinterlassen