Es gibt sicherlich keinen besseren Beweis für die Qualität eines Designers als die langjährige Zusammenarbeit mit einem Unternehmen. Kartell feiert in diesem Jahr die 25-jährige Zusammenarbeit mit Antonio Citterio, einem der einflussreichsten internationalen Designer, mit dem es einige der wichtigsten Designprojekte der Gegenwart realisiert hat. Objekte wie der Servierwagen „Gastone“ oder die Tischfamilie „Multiplo“ sind Kartell-Klassiker. 

von Sybille

Die Kooperation begann mit dem Servierwagen Gastone, der zu einem Kartell-Klassiker geworden ist. Dazu kamen im Lauf der Zeit ebenfalls erfolgreiche Produkte wie die Tische und Hocker der Familie Spoon, der Tisch Glossy und das Möbelsystem Mobil, das 1994 die Auszeichnung Compasso d’Oro erhielt. Aktuelles Ergebnis der Zusammenarbeit ist die Tischfamilie Multiplo, die zum Minimalismus ebenso passt wie zum dekorativen Stil. Die vielseitige Serie ist so ausgelegt, dass durch das Spiel mit den Formen (quadratisch, rund, oval) und die Kombination unterschiedlicher Gestelle und Tischplatten (einfarbiges Steinzeug, marmoriert, Glas) eine ganz individuelle Gestaltung möglich ist.

Die Tischfamilie Multiplo ist gleichzeitig minimalistisch und dekorativ

Der Servierwagen Gastone ist ein Kartell-Klassiker. Er lässt sich in der Mitte teilen und ist zusammengefaltet sozusagen ein Hauch von Nichts.

Das Aufbewahrungssystem Mobil zeichnet sich durch Flexibilität, Funktionalität und Haltbarkeit aus. Es ist in acht Farben erhältlich.

Schick (nicht nur) fürs Homeoffice: Charakteristisch für den Stuhl Spoon sind seine fließenden, sehr fein auslaufenden Formen.

Antonio Citterio wurde 1950 im italienischen Meda geboren. Er eröffnete 1972 sein eigenes Studio und schloss 1975 sein Architekturstudium am Polytechnikum Mailand ab. Citterio entwarf zusammen mit Patricia Viel zahlreiche Wohn- und Geschäftshäuser, Bulgari-Hotels rund um die Welt und Luxus-Wohnungen u. a. im Gebäude der Elbphilharmonie (Hamburg). Im Bereich des Industriedesigns arbeitet er auch mit Vitra, Axor, Flos oder Hèrmes zusammen.

Bild-Credits: Kartell

Merken

Merken

Merken


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.