Der Lady-Blog testet: Schnittblumen im Abo

blumeno

Ein wunderhübsches, nachträgliches Geburtstagsgeschenk hat mir gestern der Postbote übergeben. In einem riesengroßen Paket wartete ein riesengroßer Strauß mit Herbstblumen auf mich. Der Absender ist nicht etwa ein heimlicher Liebhaber, sondern blumeno – die Glossybox für Schnittblumen. Wöchentlich, 14-tägig oder monatlich schickt Euch der Onlinehändler edle Blumen der Saison. Diese Woche steht ganz unter dem Motto Halloween und so erhielt ich 20 Stiele der Färberdiestel Zanzibar und 4 Stiele der Dahlienart Lollipop Purzle.

Die Blumen werden dienstags frisch von blumeno eingekauft und direkt an Euch versendet. Welche Blumen Ihr erhaltet, ist stets eine Überraschung. Ihr könnt jedoch im Vorfeld auswählen, ob Ihr das BASIC oder das EXQUISITE Paket bevorzugt. Ich habe die Basic-Variante gewählt, da mir Bauernsträuße ohne viel Schnickschnack besser gefallen, als außergewöhnlich zusammengestellte exotische Blumengestecke. Das Basic-Paket erhaltet Ihr ab 16,95 €, was nicht unbedingt günstig ist. Die Blumen sind allerdings sehr hochwertig, langstielig und duften wundervoll, der Preis ist meiner Ansicht nach also angemessen.

blumeno

Die Pflanzen erreichten mich gestern vormittag in einem sehr großen Karton – kein Wunder, denn die Blumen sind schön langstielig und füllen meine höchste Vase aus. Ich konnte sie unbeschädigt aus der Verpackung holen, durch eine spezielle Textilumhüllung ist auch eine Wasserzufuhr möglich. Wie die Blumen allerdings aussehen, wenn sie 1-2 Tage in der Poststation auf ihren Empfänger warten, kann ich nicht beurteilen.

blumeno

blumeno

Die Zanzibar und die Dahlien leuchten gerade in den schönsten Herbstfarben auf meinem Schreibtisch.

Mein vorläufiges Fazit: Ich bin begeistert, denn blumeno hat genau meinen Geschmack getroffen. Allerdings besteht bei Überraschungspaketen natürlich immer die Gefahr, dass Ihr auch einmal enttäuscht werdet. Außerdem solltet Ihr am Liefertag immer zuhause sein, damit die wertvollen Pflänzchen sofort in eine Vase wandern können. Ich denke, das Abo eignet sich vor allem für Unternehmen.

———————-

Nachtrag: Heute, am Montag, also nicht einmal eine Woche später, ist von der Pracht des Straußes nicht mehr viel übrig. Die Blüten sehen zwar noch schön aus, aber die Blätter sind schon fast vollkommen vertrocknet – und das, obwohl die Blümchen ausreichend Wasser bekommen und ich sie schon zweimal gekürzt habe. Sehr schade! Aber vielleicht bekommt ihnen ja die Wärme in meiner Wohnung nicht.

Related Posts with Thumbnails

Tags: , , ,

2 Antworten zu “Der Lady-Blog testet: Schnittblumen im Abo”

  1. Sonja Sagte:

    Liebe Dani,

    das ist eine schöne Idee und tolle Fotos. Der Strauß macht sind in deiner weißen Wohnung wirklich toll finde ich. Aber für mich wäre das Abo trotzdem nichts, denn gerade das Aussuchen auf dem Blumenmarkt oder in meinem Lieblingsblumenladen macht ja schon Spaß. :)

    Liebe Grüße, Sonja

  2. Countess Claire Sagte:

    Liebe Dani!
    Bis jetzt bin ich noch nie auf die Idee gekommen, mir Blumen zu kaufen; wenn ich an einer Pflanzenhandlung vorbeikomme, schaue ich eher auf schöne Pflanzen für draußen und kaufe dann so etwas wie Dünger etc;-)
    Aber sich Blumen liefern zu lassen hat wirklich Stil!
    Claire von http://www.countessclaire.com

Kommentar hinterlassen