Annas Woche: In der Weihnachtsbäckerei

Hier in Australien habe ich leider nicht wirklich das Gefühl, dass in acht Tagen Heiligabend ist. Zwar sieht man Weihnachtsdekoration in allen Fenstern blinken und glitzern, aber mitten im Hochsommer finde ich es doch schwer und sonderbar an Weihnachten zu denken. Letzten Sonntag konnte ich mir ein Weihnachtsritual dann aber doch nicht nehmen lassen: Ich habe bei 26 Grad im Schatten Weihnachtsplätzchen gebacken. von Anna

Zur Hitze kommt erschwerend hinzu, dass die Dekoration hier meiner Meinung nach viel zu übertrieben und kitschig ist. Zum typischen Weihnachtsschmuck in Australien gehören Plastikbäume und sehr viele blinkende Lichterketten. Ich mag es da doch eher klassisch mit Schnee, Tannenduft, Glühwein und Glaskugeln am Baum. Trotzdem habe ich am Sonntag versucht, mich ein bißchen in Weihnachtsstimmung zu bringen. Ich bin losgezogen und habe alles für meinen Plätzchenteig eingekauft: Von Mehl, Butter, Eier, Mandeln, Puderzucker, Milch bis hin zu Deko wie Schokolade, Marmelade und vielen bunten Streuseln.

Zu Hause angekommen habe ich alle Fenster weit geöffnet (sonst wäre ich gestorben in der Hitze) und meine liebsten Weihnachtslieder erklingen lassen. Und dann hab ich gerührt, geknetet und gebacken und gebacken. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Denn ich muss sagen, meine Zimtsterne und klassischen Ausstechplätzchen schmecken auch in der Hitze und ich habe mich sogar ein bißchen in Vorweihnachtsstimmung gebracht. Meinen australischen Kollegen und Mitstudenten schmecken meine “German Christmas cookies” übrigens auch hervorragend. Welche Plätzchen backt und esst Ihr am liebsten?

Eine schöne Woche und frohe Weihnachten wünscht Euch Anna

Related Posts with Thumbnails

Tags: , , , ,

7 Antworten zu “Annas Woche: In der Weihnachtsbäckerei”

  1. Dani Sagte:

    Liebe Anna,

    meine liebsten Weihnachtsplätzchen sind Kokosmakronen und Zimtsterne. :-) Kommst Du denn Weihnachten nach Deutschland?

    Liebe Grüße aus dem verregneten Würzburg
    Dani

  2. Katrin Sagte:

    Liebe Anna,

    meine 4 Lieblingsplätzchen sind Kokosmakronen, Zimtsterne (hab wohl nen ähnlichen Geschmack wie Dani) sowie Spitzbuben, Kardamontöffelchen und Vanillekipferl.
    Diese Jahr hab ich mich zum ersten mal an klassiche Französiche Macarons gewagt und ich muss sagen, ausser das eine Charge versehentlich schlupfblau geworden ist bin ich echt stolz auf mein Werk!

    Liebe Grüße von Katrin ins sonnige Down Under.
    (wo ich vor nun fast zehn Jahren von meinen Housemates ausgequetsch wurde zu erzählen wie den Chrismas ohne Stand und Barbie so ist…. ;-)

  3. Katrin Sagte:

    oh da konnt ich nicht zählen, es sind ja 5 “Lieblingsplätzchen” die ich habe!

  4. Dani Sagte:

    Oh nein, die Vanillekipferl habe ich ganz vergessen – das sind ja die besten überhaupt! :-) Ich habe Dich übrigens gerade ausgelost Katrin, mehr gleich auf Facebook.

  5. Amalia Sagte:

    Ja, genau: Vanillekipferl, köstlich! Und Elisenlebkuchen!

  6. Anna Sagte:

    Nein liebe Dani,

    ich komme Weihnachten nicht nach Hause… Ich werde schön hier schwitzen und dann Silvester in Sydney verbringen… Damit wir im Januar reisen können juhu

    LG Anna

  7. Constanze Sagte:

    Ihr Lieben,

    da ich dieses Jahr endlich mal Zeit vor Weihnachten habe, hab ich ohne Ende gebacken. Meine liebsten Plätzchen sind Elisenkuchen, Kartoffelplätzchen und Florentiner. Ach ja und ganz ordinäre Austecherchen, Vanillekipferl und Linzertortekuchenkekse :) Zimtsterne mag ich auch gern, aber bisher sind sie mir noch nie selber gelungen…also greif ich hier auf gekaufte zurück. Toll find ich auch Gingerbread, aber das schmeckt bei mir auch immer anders, als bei meiner englischen Gastmama.
    Normalerweise machen wir immer noch Dattelmakronen, aber auf die hab ich dieses Jahr verzichtet, da wir in den Bergen sind und sie sich schlecht transportieren lassen…

    Alles Liebe

    Constanze

    P.S.: Meine Mama versucht seit Jahren für weniger Kekse zu sorgen, indem sie sagt, dass sich jeder nur eine Sorte wünschen darf….und am Ende gibt es dann doch die oben gennanten und dazu noch Spritzgebäck und Berliner Brot… gut, dass man auch 1/4 Rezepte backen kann und dass immer die Family zu Besuch kommt :)

Kommentar hinterlassen