Annas Woche: Ärger beim Hosenkauf

Jeans

Inspiriert und motiviert durch Tonias Hosenkauf, habe ich mich letzte Woche ebenfalls in die Geschäfte gewagt und nach einer neuen Hose Ausschau gehalten. Allerdings hatte ich dabei deutlich weniger Erfolg. Ein Hosenkauf war und ist ein Grauen für mich. Mit einer Größe von 1,84m und einer Beinlänge von über einem Meter ist es für mich nahezu unmöglich ein Modell zu finden, das lang genug ist und dabei noch perfekt sitzt. Die Hosen von Zara & Co. sind mir immer zu kurz. Oder mit anderen Worten ausgedrückt: Ich sehe darin aus wie ein Storch im Salat.

Der Gang in die Stadt um eine Hose zu kaufen, ist daher eher ein lästiges Übel als ein Vergnügen und die Anzahl an Hosen in meinem Schrank ist auf ein Minimum beschränkt. Eine Jeans zu kaufen hat sich allerdings in den letzten Jahren um ein Vielfaches vereinfacht, seitdem es die amerikanischen Größen auch hier fast überall zu kaufen gibt. Mein absoluter Jeans-Favorit ist Levis, da das Unternehmen nicht nur die Weite und Länge, sondern auch den Figurtyp berücksichtigt. So findet man hier Modelle für die gerade, die normale und die kurvige Figur. Aber auch in anderen Jeans-Stores entdecke ich immer öfter eine Variante mit 36er Länge.

Da ich jedoch nicht dauernd Jeans tragen möchte, muss eine Stoffhose her. Doch keine Chance, diese Hosen passen mir einfach nicht. Entweder das Modell sitzt oben, ist aber dafür zu kurz oder es ist lang genug, aber ich passe zweimal hinein. Mit den Jahren habe ich jedoch gelernt, mir zu helfen. Meine letzte gekaufte Chino habe ich beispielsweise kurzerhand zu einer 7/8-Hose umfunktioniert. Ist die Hose nur ein wenig zu kurz, lasse ich den Saum heraus. Zum Glück habe ich eine liebe Mama, die immer sofort mit Stecknadeln und Schere parat steht und mir hilft die Hose dann doch noch perfekt zu machen. Deprimieren Euch Hosenkäufe ebenso wie mich und wie behelft Ihr Euch?

Eine schöne Woche wünsche ich Euch! Liebe Grüße, Anna

Foto: eu.levi.com
Related Posts with Thumbnails

Tags: , , , , ,

7 Antworten zu “Annas Woche: Ärger beim Hosenkauf”

  1. Marie Sagte:

    … oh ja, das kenn ich gut. Ich hab zwar 4 cm weniger Länge (1,80 m) aber mir sind auch alle Hosen immer zu kurz ;) Wobei: bei Zara kann es oft sein, dass die Hosen gar nicht umgenäht sind.
    Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg bei der Suche und freue mich über Updates, wenn Du DEN Laden für uns Bohnenstangen gefunden hast ;)
    LG, Marie <3

  2. mixedstyleandbeauty Sagte:

    Ich kenne es. Ich bin 180 cm und bestehe fast nur aus Bein. Wenn mir die Länge mal passen sollte ist die Hose zu weit oder zu eng.

    Ich freue mich immer als wäre Weihnachten, wenn ich mal gute, lange Hosen finde die auch gut sitzen.

  3. mia Sagte:

    Bei mir ist es genau andersrum ich bin 1,57 m und alles ist mir zulang, vor allem hab ich auch eine kurvige figur. Aber kürzen ist definitiv einfacher als zu verlängern! Meine kollegin ist groß und dünn sie holt sich die hosen immer aus der kinderabteilung weil die länger schneiden. Was man noch machen kann: nähen lernen und hosen selber nähen. Ist aber nicht einfach.

  4. Anna Sagte:

    Liebe Ladys,

    es freut mich, dass euch meine Kolumne gefällt!
    Und es tut besonders gut von Mitleidenden zu hören :-) Werde auf jeden Fall ein Update geben, sobald ich was richtiges für uns gefunden habe. Freue mich übrigens nicht nur über eine passende Hose, sondern auch über passende Schuhe, in denen ich mir keine Blase laufe, weil sie zu klein sind :-)

    Liebe Grüße

    Anna

  5. Anita Sagte:

    Liebe Anna,

    ich kenne da auch beide Seiten der Medaille – zum Glück aber nicht meine, ich bin der “Durschnitssnormalo” und mir passt Länge 32 (und die Hosen von Zara sind mir zu lang und ich komme mir da immer wie ein Dackel vor…) – meine Mama ist 1,56 und eine gute Freundin 1,84, und mit beiden gehe ich oft einkaufen. Stellt Levis nicht mittlerweile auch Stoffhosen her?

    xxx Anita

  6. Constanze Sagte:

    Liebe Mädels,

    ich habe mich gestern auch zum Hosenkauf begeben und war erfolgreich! :) Dank dem Tipp meiner Freundin Lotty hab ich mich vorher auf der Levis Website klug gemacht welche “Curve-ID” ich hab. Und im Laden dann die große Überraschung… der Verkäufer hat mich ausgemessen, mir erklärt, welcher Typ ich genau bin und tada! ich bin keineswegs kurvig… eine interessante Erkenntnis. ;)
    Die Hosen für Mädels saßen trotz Ausmessen kein Stück. Wieso meint eigentlich alle Welt, dass eine Hose, die knapp am Hüftknochen endet “high waist” wäre? Am Ende bin ich bei einer Jeans gelandet, die ich niemals aus dem Regal gezogen hätte… einer klassischen 571 für Männer. Hochgeschnitten, grades Bein, schönes Denim und wundervoll bequem!

    Alles Liebe
    Constanze

  7. Karo Sagte:

    Eigentlich nur wenn es in meinem Levis Store die Hose nicht mehr in 26/30 gibt!
    Das passiert zum Glück nicht ganz so häufig, da ich die Verkäuferin mittlerweile sehr gut kenne und sie mir immer ein Paar zurück legt :)

Kommentar hinterlassen